umsiedeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

umsiedeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich siedele um
du siedelst um
er, sie, es siedelt um
Präteritum ich siedelte um
Konjunktiv II ich siedelte um
Imperativ Singular siedele um!
Plural siedelt um!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
umgesiedelt sein, haben
Alle weiteren Formen: Flexion:umsiedeln

Worttrennung:

um·sie·deln, Präteritum: sie·del·te um, Partizip II: um·ge·sie·delt

Aussprache:

IPA: [ˈʊmˌziːdl̩n]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umziehen, in einen anderen Ort / ein anderes Land ziehen (freiwillig)
[2] jemanden gegen dessen Willen (= zwangsweise) an einen anderen Ort bringen

Herkunft:

Ableitung zum Verb siedeln mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) um-

Synonyme:

[1] umziehen

Sinnverwandte Wörter:

[1] übersiedeln

Beispiele:

[1] „Wir feiern zusammen, putzen zusammen und leben mittlerweile wie richtige Nachbarn“, beschreibt eine Polin ihren deutsch-polnischen Alltag in Pasewalk, wohin sie vor einem Jahr umgesiedelt ist.[1]
[2] Beim umstrittenen Bauvorhaben Stuttgart 21 wurden Eidechsen für 15 Mio. Euro nach Angaben der Bahn umgesiedelt.
[2] Die sicherste Methode, einen Maulwurf im eigenen Garten loszuwerden, ist, ihn mit einer Lebendfalle zu fangen und umzusiedeln.
[2] Die Forscher empfehlen […], ältere Menschen vom Land in die Städte umzusiedeln – sonst können sie nicht gut genug versorgt werden.[2]
[2] „Sie [die Firma RWE] haben 50.000 Menschen im rheinischen Revier aus ihren Dörfern umsiedeln lassen.“[3]
[2] Findet ihr es richtig, dass Menschen für die Energiegewinnung durch Braunkohle ihre Heimat verlassen müssen und umgesiedelt werden?[4]
[2] Nach einem Bericht von Human Rights Watch wurden in den letzten sieben Jahren mindestens zwei Millionen Tibeter [von den Chinesen] umgesiedelt.[5]
[2] Viele Dörfer an unserer Küste werden überschwemmt. Sie müssen umgesiedelt werden oder sind einfach nicht mehr bewohnbar. Wir haben mehr als 1000 Gemeinden gefunden, die in den nächsten zehn bis fünfzehn Jahren umgesiedelt werden müssen. In unmittelbarer Zukunft sind es mindestens 45 Gemeinden, doch bisher haben wir erst drei umsiedeln können.[6]
[2] [Der Tigris-Staudamm] gilt in dem Land in Teilen der Bevölkerung als umstritten, da ungefähr 10.000 Menschen umgesiedelt werden müssen, […][7]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adverb: demnächst umsiedeln
[1] in Kombination: von München nach Berlin umsiedeln
[2] mit Substantiv: die Bevölkerung umsiedeln, Bewohner umsiedeln, ein Dorf umsiedeln, Feldhamster umsiedeln, Menschen umsiedeln, ein Volk umsiedeln
[2] mit Adverb: zwangsweise umsiedeln

Wortbildungen:

[*] Umsiedlung, umgesiedelt

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „umsiedeln
[*] canoonet „umsiedeln
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalumsiedeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „umsiedeln
[1, 2] PONS – Deutsche Rechtschreibung „umsiedeln
[1, 2] The Free Dictionary „umsiedeln
[1, 2] Duden online „umsiedeln
[1, 2] wissen.de „umsiedeln

Quellen:

  1. Deutsch lernen – Podcast – Neue Nachbarn an der Oder. In: Deutsche Welle. 14. August 2007 (Text und Audio zum Download, Dauer 02:12 mm:ss, URL, abgerufen am 12. September 2018).
  2. Deutsch lernen – Podcast – Zu wenig Nachwuchs in Europa. In: Deutsche Welle. 26. August 2008 (Text und Audio zum Download, Dauer 02:13 mm:ss, URL, abgerufen am 12. September 2018).
  3. Christine Heuer: RWE plant weitere Rodungen – "Ein Affront gegen die Kohlekommission". In: Deutschlandradio. 23. August 2018 (Deutschlandfunk Köln, Interview mit dem Mitglied der Kohlekommission, Reiner Priggen, Text und Audio, Dauer:09:25 mm:ss, URL, abgerufen am 12. September 2018).
  4. Stefan Dege, Bettina Schwieger: Deutsch lernen – Podcast – Immerath muss sterben. In: Deutsche Welle. 27. Dezember 2013 (Text und Audio, Dauer 02:30 mm:ss, URL, abgerufen am 12. September 2018).
  5. Deutscher Wikinews-Artikel „Peking, China, 30.06.2013: China: 2 Millionen Tibeter umgesiedelt
  6. Georg Ehring: Kampf gegen die Erderwärmung – "Keiner gibt zu, dass es schon fünf nach zwölf ist". In: Deutschlandradio. 28. Mai 2018 (Deutschlandfunk Köln, Sendereihe: Hintergrund, Text und Audio, Dauer:18:52 mm:ss, URL, abgerufen am 12. September 2018).
  7. Deutscher Wikinews-Artikel „Türkei, 06.08.2006: Erster Spatenstich für den Tigris-Staudamm