Zum Inhalt springen

umschwingen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

umschwingen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, trennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schwinge um
du schwingst um
er, sie, es schwingt um
Präteritum ich schwang um
Konjunktiv II ich schwänge um
Imperativ Singular schwing um!
schwinge um!
Plural schwingt um!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
umgeschwungen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:umschwingen

Worttrennung:

um·schwin·gen, Präteritum: schwang um, Partizip II: um·ge·schwun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈʊmˌʃvɪŋən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild umschwingen (Info)

Bedeutungen:

[1] die Richtung verändern

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schwingen mit dem Derivatem um-

Sinnverwandte Wörter:

[1] verändern, wechseln

Gegenwörter:

[1] gleichbleiben

Beispiele:

[1] Das Wetter schwingt um, es wird Regen geben.
[1] „„Diesmal wird es einige Zeit dauern, bis ich wieder bei euch sein kann, Mädels“, verabschiedete sich die Prinzessin, worauf die Heiterkeit der Mädchen in einen Chorus der Enttäuschung umschwang, den Lissa mit einem Lächeln quittierte.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] das Wetter schwingt um, die Stimmung schwingt um

Übersetzungen[Bearbeiten]

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „umschwingen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „umschwingen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „umschwingen

Quellen:

Verb, untrennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich umschwinge
du umschwingst
er, sie, es umschwingt
Präteritum ich umschwang
Konjunktiv II ich umschwänge
Imperativ Singular umschwing!
umschwinge!
Plural umschwingt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
umschwungen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:umschwingen

Worttrennung:

um·schwin·gen, Präteritum: um·schwang, Partizip II: um·schwun·gen

Aussprache:

IPA: [ʊmˈʃvɪŋən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild umschwingen (Info)
Reime: -ɪŋən

Bedeutungen:

[1] sich schwingend um etwas herumbewegen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schwingen mit dem Derivatem um-

Sinnverwandte Wörter:

[1] umfließen, umspielen

Beispiele:

[1] Das Lendentuch umschwingt den linken Oberschenkel.

Wortbildungen:

Umschwingung

Übersetzungen[Bearbeiten]

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „umschwingen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „umschwingen