umkämpfen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

umkämpfen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich umkämpfe
du umkämpfst
er, sie, es umkämpft
Präteritum ich umkämpfte
Konjunktiv II ich umkämpfte
Imperativ Singular umkämpf!
umkämpfe!
Plural umkämpft!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
umkämpft haben
Alle weiteren Formen: Flexion:umkämpfen

Worttrennung:

um·kämp·fen, Präteritum: um·kämpf·te, Partizip II: um·kämpft

Aussprache:

IPA: [ʊmˈkɛmp͡fn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛmp͡fn̩

Bedeutungen:

[1] eine Auseinandersetzung (einen Kampf) um etwas führen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb kämpfen mit dem Derivatem um-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] kriegen, ringen, streiten, umstreiten

Gegenwörter:

[1] aufgeben, verlorengeben

Beispiele:

[1] „Und doch ist der Abschied vom Boden, den Generationen vor ihnen bearbeitet und umkämpft haben, wohl der schwerste. Nur ein Bauer kann das voll ermessen.“[2]
[1] „Zunächst Nürnberg und Fürth, dann die bergische Kleineisenindustrie, umkämpften den Markt; die Vielzahl der Produzenten sorgte dabei für eine Vielfalt der Formen und für einen ständigen Wandel im Angebot.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Gebiet, einen Markt, einen Wahlkreis umkämpfen, heftig umkämpfen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „umkämpfen
[1] canoonet „umkämpfen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „umkämpfen
[1] The Free Dictionary „umkämpfen
[1] Duden online „umkämpfen

Quellen: