transponieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

transponieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich transponiere
du transponierst
er, sie, es transponiert
Präteritum ich transponierte
Konjunktiv II ich transponierte
Imperativ Singular transponiere!
transponier!
Plural transponiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
transponiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:transponieren

Worttrennung:
trans·po·nie·ren, Präteritum: trans·po·nier·te, Partizip II: trans·po·niert

Aussprache:
IPA: [tʁanspoˈniːʁən], Präteritum: [tʁanspoˈniːɐ̯tə], Partizip II: [tʁanspoˈniːɐ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild transponieren (Info), Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:
[1] Musik: ein Musikstück in eine andere Tonart übersetzen, die Grundtonart ändern
[2] Mathematik: eine Gleichung in eine andere Form bringen oder die Elemente einer Matrix an deren Hauptdiagonale spiegeln
[3] Wissenschaft: Erkenntnisse einer wissenschaftlichen Disziplin auf eine andere übertragen
[4] Informatik: Umformen der Datenzuordnungen in Tabellen, Spalten nach Zeilen und umgekehrt
[5] Linguistik: in der Wortbildung eine Ableitung durchführen, bei der zugleich die Wortklasse gewechselt wird
[6] Linguistik: Laute/Phoneme im Wort umstellen

Herkunft:
im 16. Jahrhundert von lateinisch trānsponere → laversetzen“ entlehnt; diesem Verb liegen lateinisch trans → la = „hinüber“ und ponere → la = „setzen, übersetzen“ zugrunde.[1]

Synonyme:
[2] umstellen, umformen

Beispiele:
[1] Das Stück ist von D-Dur nach Es-Dur transponiert.
[2] Wenn man hier transponiert, kann man die eine Unbekannte isolieren und so die Gleichung lösen.
[3] Die zugrundeliegenden wirtschaftswissenschaftlichen Erkenntnisse lassen sich auf die juristische Ebene transponieren.
[4] Kreuzen Sie die Option Transponieren an und bestätigen Sie mit OK, jetzt wird die Tabelle transponiert.
[5] Das Adjektiv „schön“ kann durch Ableitung mit -heit in ein Substantiv (Schönheit) transponiert werden.
[6] Im Deutschen wurde die Lautfolge „r + Vokal“ in manchen Fällen in „Vokal + r“ transponiert, so dass aus ursprünglichem „Born“ das Wort „Brunnen“ entstehen konnte.

Wortbildungen:
Transposition, Transponierung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2, 5] Wikipedia-Artikel „transponieren
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „transponieren
[3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikontransponieren
[1] The Free Dictionary „transponieren
[1, 3, 5] Duden online „transponieren
[5, 6] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Transposition“. ISBN 3-520-45203-0.
[5, 6] Helmut Glück (Herausgeber): Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005, ISBN 978-3-476-02056-7, Stichwort: „Transposition“.

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „transponieren“, Seite 925.