tränenüberströmt

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

tränenüberströmt (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
tränenüberströmt
Alle weiteren Formen: Flexion:tränenüberströmt

Worttrennung:

trä·nen·über·strömt, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: standardsprachlich (gemeindeutsch): [ˈtʁɛːnənʔyːbɐˌʃtʁøːmt]
Hörbeispiele:
IPA: standardsprachlich in Nord- und Ostdeutschland und in Ostösterreich allgemein, in Hessen, im Rhein-Main-Gebiet, in Süddeutschland und Westösterreich teilweise auch[1]: [ˈtʁeːnənʔyːbɐˌʃtʁøːmt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] mit Tränen bedeckt, mit heftigem Tränenfluss

Herkunft:

Zusammenrückung des Syntagmas (von) Tränen überströmt

Sinnverwandte Wörter:

[1] verweint
[1] umgangssprachlich: verheult

Gegenwörter:

[1] freudestrahlend

Oberbegriffe:

[1] weinend

Beispiele:

[1] „Erst am späten Nachmittag kam er nach Hause, und er war erstaunt, daß Marion sich ihm tränenüberströmt an die Brust warf.“[2]
[1] „Im Schein der Fackeln sah ich ihre großen tränenüberströmten Gesichter.“[3]
[1] „Ich sprang auf mein Rad und raste tränenüberströmt nach Hause.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein tränenüberströmtes Gesicht

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „tränenüberströmt
[*] canoonet „tränenüberströmt
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „tränenüberströmt
[1] The Free Dictionary „tränenüberströmt
[1] Duden online „tränenüberströmt
[1] wissen.de – Wörterbuch „tränenüberströmt
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „tränenüberströmt
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaltränenüberströmt

Quellen:

  1. Für die standardsprachliche Realisierung mit geschlossener [eː]-Qualität siehe Max Mangold und Dudenredaktion: Duden Aussprachewörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 6. Auflage. Band 6, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2005, ISBN 978-3-411-04066-7, DNB 975190849, Seite 21, 36 sowie Stefan Kleiner, Ralf Knöbl und Dudenredaktion: Duden Aussprachewörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 7., komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 6, Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-04067-4, DNB 1070833770, Seite 64–65.
  2. Bernhard Kellermann: Totentanz. Aufbau-Verlag, Berlin 1947, Seite 290 (Zitiert nach Google Books).
  3. Stephan Hermlin: Abendlicht. Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 1979, Seite 55 (Zitiert nach Google Books).
  4. Trevor Noah: Farbenblind. 2. Auflage. Karl Blessing Verlag, München 2017 (Originaltitel: Born a Crime: Stories from a South African Childhood, übersetzt von Heike Schlatterer aus dem Englischen), ISBN 978-3-89667-590-3, Seite 121.