tapezieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

tapezieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich tapeziere
du tapezierst
er, sie, es tapeziert
Präteritum ich tapezierte
Konjunktiv II ich tapezierte
Imperativ Singular tapezier!
tapeziere!
Plural tapeziert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
tapeziert haben
Alle weiteren Formen: tapezieren (Konjugation)

Worttrennung:

ta·pe·zie·ren, Präteritum: ta·pe·zier·te, Partizip II: ta·pe·ziert

Aussprache:

IPA: [tapeˈʦiːʀən], Präteritum: [tapeˈʦiːɐ̯tə], Partizip II: [tapeˈʦiːɐ̯t]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -iːʀən

Bedeutungen:

[1] transitiv: meist Wände mit Tapeten bekleben
[2] transitiv, österreichisch: Polstermöbel mit Stoff beziehen

Herkunft:

Lehnwort aus dem Italienischen vom gleichbedeutenden Verb tapezzare → it, das von französisch tapisser → fr entlehnt wurde. Dieses Verb ist eine Ableitung zum altfranzösischen Substantiv tapiz, französisch tapis → fr, in der Bedeutung „Decke, Teppich, Wandverkleidung“, das auf mittelgriechisch ταπέτιον (tapetion), ein Diminutiv zu altgriechisch τάπης (tapēs) → grc (Genitiv τάπητος (tapētos) → grc) „Decke, Teppich“ zurückgeht.[1]

Synonyme:

[2] polstern, aufpolstern

Oberbegriffe:

[1, 2] erneuern, renovieren, restaurieren

Beispiele:

[1] Hinter Öfen und Heizkörpern sollte nicht tapeziert werden.
[1] Grundsätzlich ist tapezieren keine komplizierte Arbeit, man sollte aber einige Dinge beachten: Der Kleister muss für die jeweilige Tapete geeignet sein - das steht jweils auf der Kleisterpackung.[2]
[1] Beim Decken tapezieren sollte man auf jeden Fall zu Zweit arbeiten.[2]
[1] Danach muss der Vermieter die Wohnung regelmäßig streichen und tapezieren lassen.[3]
[2] Wer ganz geschickt ist, kann sich seine Möbel auch selber tapezieren - Voraussetzung ist aber das richtige Werkzeug, wie Kompressor, Tacker, Nähmaschine und Kleber.[4]
[2] Wer seine alten Polstermöbel neu tapezieren lassen möchte, sollte zuvor prüfen, ob ein Neukauf billiger käme.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine Tür, Wand, Wohnung tapezieren; ein Zimmer tapezieren
[2] ein Polstermöbel, Sofa tapezieren; eine Armlehne, Couch, Sitzfläche tapezieren

Wortbildungen:

austapezieren, Tapezierarbeit, Tapezierbürste, Tapezieren, tapezierend, Tapezierer, Tapeziernagel, tapeziert, Tapeziertisch, Tapezierung

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „tapezieren
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „tapezieren
[1] canoo.net „tapezieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikontapezieren
[1] The Free Dictionary „tapezieren
[1] Duden online „tapezieren

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1328, Eintrag „tapezieren“.
  2. 2,0 2,1 Sebastian Dickhaut: Leben! Das Hausbuch von GU. Gräfe und Unzer, 2005, ISBN 9783774272323, Seite 70 (zitiert nach Google Books).
  3. Nils Volkersen: Fünfzig einfache Dinge, die Sie über Ihr Recht wissen sollten. Westend-Verlag, 2005, ISBN 9783938060056, Seite 32 (zitiert nach Google Books).
  4. Teil 1: Tapezieren. ORF Oberösterreich, abgerufen am 2. August 2013.

Ähnliche Wörter: