superbia

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

superbia (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ superbia
Genitiv superbiae
Dativ superbiae
Akkusativ superbiam
Vokativ superbia
Ablativ superbiā

Worttrennung:

su·per·bia

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild superbia (klassisches Latein) (Info)

Bedeutungen:

[1] (negativ abwertend; Todsünde) der Übermut, der Hochmut, der Stolz
[2] (poetisch, nachklassisch; positiver Sinn möglich) das Selbstbewusstsein

Herkunft:

von dem lateinischen Adjektiv superbus → la[1]

Gegenwörter:

[1] humilitas

Oberbegriffe:

[1] peccatum mortiferum

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1, 2] (deutsch,englisch) superb; (französisch) superbe

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „superbia“ (Zeno.org)
[1, 2] Karl-Ernst Georges; Thomas Baier (Herausgeber): Der neue Georges. Ausführliches Lateinisch-Deutsches Handwörterbuch – Aus den Quellen zusammengetragen und mit besonderer Bezugnahme auf Synonymik und Antiquitäten unter Berücksichtigung der besten Hilfsmittel ausgearbeitet von Karl-Ernst Georges. 2013. Auflage. Band 2: I–Z, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2013, ISBN 978-3-534-25214-5, Spalte 4599, Artikel „superbia“
[1, 2] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1, Seite 495

Quellen:

  1. nach: Karl-Ernst Georges; Thomas Baier (Herausgeber): Der neue Georges. Ausführliches Lateinisch-Deutsches Handwörterbuch – Aus den Quellen zusammengetragen und mit besonderer Bezugnahme auf Synonymik und Antiquitäten unter Berücksichtigung der besten Hilfsmittel ausgearbeitet von Karl-Ernst Georges. 2013. Auflage. Band 2: I–Z, Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2013, ISBN 978-3-534-25214-5