stufenweise

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

stufenweise (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

stu·fen·wei·se

Aussprache:

IPA: [ˈʃtuːfn̩ˌvaɪ̯zə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] allmählich, in voneinander getrennten, aufeinanderfolgenden Schritten

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Stufe mit dem Fugenelement -n und dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -weise

Sinnverwandte Wörter:

[1] graduell, scheibchenweise, schrittweise, sukzessive

Beispiele:

[1] „Wer länger arbeitet, erhält dafür aber auch einen höheren ZF. Achtung: Von 2012 an wird die Altersgrenze stufenweise angehoben. Wer 1947 geboren wurde, muss einen Monat länger arbeiten, wer 1948 geboren wurde, zwei Monate länger, und so weiter.“[1]
[1] Der Unterricht schreitet stufenweise fort.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] stufenweise Erhöhung, Anhebung, Steigerung, Angleichung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „stufenweise
[*] canoonet.eu „stufenweise
[1] The Free Dictionary „stufenweise
[1] Duden online „stufenweise
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonstufenweise

Quellen:

  1. DIE ZEIT, 10.07.2009, S. 3, Zeit Online