studiosus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

studiosus (Latein)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Nominativ Singular und Adverbia
Steigerungsstufe m f n Adverb
Positiv studiōsus studiōsa studiōsum studiōsē
Komparativ studiōsior studiōsior studiōsius studiōsius
Superlativ studiōsissimus studiōsissima studiōsissimum studiōsissimē
Alle weiteren Formen: Flexion:studiosus

Worttrennung:

stu·di·o·sus

Bedeutungen:

[1] mit Genitiv, Dativ, in und Ablativ oder ad und Akkusativ: einer Sache begierig, emsig, eifrig, auf etwas bedacht, nach etwas strebend
[2] speziell Bildung: sich der Wissenschaft widmend; wissbegierig, strebsam, studierend, gelehrt
[3] mit Genitiv: einer Person gewogen, geneigt, günstig, zugeneigt

Herkunft:

Ableitung zu dem Substantiv studium → la[1]

Beispiele:

[1] „mercatorem autem strenuum studiosumque rei quaerendae existimo, verum, ut supra dixi, periculosum et calamitosum.“ (Cato, agr., pr. 3)[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „studiosus“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 2829–2830.
[1–3] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „studiosus
[1–3] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 2: M–Z, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, Seite 2018.

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „studiosus“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 2829.
  2. Marcus Porcius Cato; Antonius Mazzarino (Herausgeber): De agri cultura. Ad fidem Florentini codicis deperditi. 2. Auflage. BSB B. G. Teubner Verlagsgesellschaft, Leipzig 1982 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 6.