strepitus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

strepitus (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ strepitus strepitūs
Genitiv strepitūs strepituum
Dativ strepituī strepitibus
Akkusativ strepitum strepitūs
Vokativ strepitus strepitūs
Ablativ strepitū strepitibus

Worttrennung:

stre·pi·tus, Genitiv: stre·pi·tus

Bedeutungen:

[1] verworrenes Geräusch; Getöse, Lärm, Rasseln, Rauschen, Knallen, Klirren
[2] poetisch, Musik: geordnete Töne; Klang

Herkunft:

Ableitung zu dem Verb strepere → la[1]

Beispiele:

[1] „Quo nunc me ducis? — Ubi molarum strepitum audibis maximum.“ (Enn. com. 4 = scaen. 373)[2][3]
[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „strepitus“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 2819.
[1, 2] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „strepitus

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „strepitus“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 2819.
  2. Otto Ribbeck (Herausgeber): Scaenicae Romanorum poesis fragmenta. 3. Auflage. Band 2: Comicorum Fragmenta, B. G. Teubner, Leipzig 1898 (Internet Archive), Seite 6.
  3. Johann Vahlen (Herausgeber): Ennianae poesis reliquiae. 2. Auflage. B. G. Teubner, Leipzig 1903 (Internet Archive), Seite 190.