strampeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

strampeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich strample
du strampelst
er, sie, es strampelt
Präteritum ich strampelte
Konjunktiv II ich strampelte
Imperativ Singular strampel!
strample!
Plural strampelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gestrampelt haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:strampeln

Worttrennung:

stram·peln, Präteritum: stram·pel·te, Partizip II: ge·stram·pelt

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁampl̩n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild strampeln (Info)
Reime: -ampl̩n

Bedeutungen:

[1] Hilfsverb haben: mit den Beinen (und Armen) zappeln, mit den Füßen abwechselnd in die Luft treten (besonders von kleinen Kindern)
[2] Hilfsverb haben, umgangssprachlich: die Pedale (beim Fahrrad, Tretboot oder Ähnlichem) treten
[3] Hilfsverb sein, umgangssprachlich: angestrengt Rad fahren

Synonyme:

[2] treten

Sinnverwandte Wörter:

[1] hampeln, zappeln

Beispiele:

[1] So, wie der Kleine strampelt, muss ich ihn ständig neu zudecken.
[2] Bergauf muss man tüchtig strampeln, dafür ist die Fahrt bergab ein Genuss.
[3] Wir sind dann noch bis Kleinkleckersdorf gestrampelt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit den Beinen strampeln, mit den Füßen strampeln

Wortbildungen:

Konversionen: Strampeln, strampelnd
Substantive: Strampelalter, Strampelanzug, Strampelei, Strampelhose, Strampler
Verben: abstrampeln, freistrampeln, losstrampeln

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „strampeln
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „strampeln
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalstrampeln
[1–3] The Free Dictionary „strampeln

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: stampfen, trampeln
Anagramme: Stamperln