spötteln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

spötteln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich spöttele
du spöttelst
er, sie, es spöttelt
Präteritum ich spöttelte
Konjunktiv II ich spöttelte
Imperativ Singular spöttel!
spöttele!
Plural spöttelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gespöttelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:spötteln

Worttrennung:

spöt·teln, Präteritum: spöt·tel·te, Partizip II: ge·spöt·telt

Aussprache:

IPA: [ˈʃpœtl̩n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild spötteln (Info)
Reime: -œtl̩n

Bedeutungen:

[1] (mit leichtem Spott) über jemanden oder etwas herziehen oder etwas kommentieren

Herkunft:

vom Verb spotten

Sinnverwandte Wörter:

[1] ironisieren, lächerlich machen, sich lustig machen, Witze reißen

Unterbegriffe:

[1] bespötteln

Beispiele:

[1] „»Das ist unmoralisch,« spöttelte Leopold. Sie lachte. Dann wurde sie ernst.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] heimlich spötteln, mit ironischer Stimme spötteln, über etwas spötteln

Wortbildungen:

Spöttelei

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „spötteln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „spötteln
[1] The Free Dictionary „spötteln
[1] Duden online „spötteln

Quellen:

  1. Meine Lebensbeichte, Wanda von Sacher-Masoch. Abgerufen am 21. Januar 2017.


Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

körteln