Zum Inhalt springen

slovenisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

slovenisch (Deutsch)

[Bearbeiten]
Positiv Komparativ Superlativ
slovenisch
Alle weiteren Formen: Flexion:slovenisch

Alternative Schreibweisen:

slowenisch

Worttrennung:

slo·ve·nisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [sloˈveːnɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild slovenisch (Info)
Reime: -eːnɪʃ

Bedeutungen:

[1] zum Volk der Slowenen gehörig
[2] zu Slowenien gehörig
[3] zur Sprache Slowenisch gehörig

Beispiele:

[1]
[1, 3] „Vor der ersten Sitzung des Jahres 1871 soll ein italienischer Abgeordneter (Dottori) vorgeschlagen haben, den slovenischen Abgeordneten im Landtag und im Landesausschuß den Gebrauch der slovenischen Sprache zu verwehren.“[1]
[3] „Slovenische historische Romane nach dem Zweiten Weltkrieg entwerfen eine Welt, die sich durch nationale und kulturelle Vielfalt auszeichnet.“[2]
[3] „Der bereits erwähnte Blaž Potočnik ergänzte im Jahre 1858 die zweite, stark überarbeitete Auflage seiner Grammatik um eine slovenische Laut- und Formenlehre nach Miklosich […].“[3]
Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag slowenisch.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „slovenisch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „slovenisch

Quellen:

  1. Harald Krahwinkler: Staat, Land, Nation, Region. Gesellschaftliches Bewußtsein in den österreichischen Ländern Kärnten, Krain, Steiermark und Küstenland 1740 bis 1918. Mohorjeva, Klagenfurt/Ljubljana/Wien 2002, ISBN 978-3-85013-892-5, Seite 305
  2. Angela Richter/Barbara Beyer: Geschichte (ge-)brauchen. Literatur und Geschichtskultur im Staatssozialismus: Jugoslavien und Bulgarien. Frank und Timme, Berlin 2006, ISBN 978-3-86596-042-9, Seite 267 (zitiert nach Google Books)
  3. Sebastian Kempgen: Die slavischen Sprachen / The Slavic Languages. de Gruyter, Berlin/Boston 2014, ISBN 978-3-11-039368-2, Seite 1849 (zitiert nach Google Books)