skúli

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

skúli (Färöisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ skúli skúlin skúlar skúlarnir
Akkusativ skúla skúlan skúlar skúlarnar
Dativ skúla skúlanum skúlum skúlunum
Genitiv skúla skúlans skúla skúlanna

Worttrennung:

skúli, Plural: skúl·ar

Aussprache:

IPA: [ˈskʉulɪ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Schule
[2] Schulgebäude
[3] Lehrmeinung, Disziplin und so weiter (zum Beispiel „Frankfurter Schule“)

Herkunft:

Wie in vielen anderen Sprachen geht das färöische Wort auf griechisch skolé „Lehranstalt, Ort der Muße“ zurück und wurde über altnordisch skóli, skúli vermittelt. [Quellen fehlen]

Synonyme:

[2] skúlahús
[3] stevna, rák

Oberbegriffe:

[2] hús

Unterbegriffe:

[1, 2] barnaskúli, brævskúli, fólkaháskúli, fólkaskúli, handilsskúli, háskúli, kokkaskúli, kostskúli, koyriskúli, latínskúli, læraraskúli, sjómansskúli, skiparaskúli, studentaskúli, sunnudagsskúli

Beispiele:

[1] Adventistaskúlin er einasti privati skúli í Føroyum.
Die Adventistenschule ist die einzige private Schule auf den Färöern.
[1, 2] skúlakort geva fólkaskúlanæmingum rætt til ferðing skúladagar millum heimið og skúlan.
Die Schülerkarte gibt den Schülern der Volksschulen an Schultagen das Recht zur Fahrt zwischen zuhause und der Schule (mit Fähren und Bussen).
[1, 2] Næmingar, sum hava langan veg í skúla, kunnu søkja um upptøku á skúlaheim.
Schüler, die einen langen Weg zur Schule haben, können um die Aufnahme im Schulheim ersuchen.
[2] Fyrsti skúlin í Sørvági varð bygdur í 1885.
Die erste Schule in Sørvágur wurde 1885 gebaut.
[2] Skúlin hjá Hvannasunds kommunu er útgjørdur við stovum til smíð, alisfrøði, køk og bókasav.
Die Schule der Kommune Hvannasund ist mit Werkstatt, Physiklabor, Küche und Bibliothek ausgestattet.
[3] Hann hoyrir til ein annan málvísindaligan skúla.
Er gehört zu einer anderen sprachwissenschaftlichen Schule.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] skúli, mentan, ítrótt, kirkja og samfelag - Schule, Kultur, Sport, Kirche und Gesellschaft
[1] ganga í skúla - zur Schule gehen
[1] útbúgving á skúla - Ausbildung an der Schule
[1] bæði í frítíð og skúla - sowohl in der Freizeit, als auch in der Schule
[1, 2] mit Ortsnamen: Sumbiar skúli (Schule von Sumba), Porkeris skúli (Schule von Porkeri), etc.

Wortbildungen:

skúlaaldur (schulpflichtiges Alter), skúlabygd (Dorf mit einer Schule), skúlaár (Schuljahr), skúlabók (Schulbuch), skúladrongur (Schuljunge), skúlaður, (geschult), skúlaembætisprógv (Lehrerexamen), skúlafelagi (Schulkamerad), skúlaflokkur (Schulklasse), skúlagamal (schulpflichtig), skúlagarður (Schulhof), skúlagenta (Schulmädchen), skúlagongd (Schulbesuch), skúlagrein (Schulfach), skúlahús (Schulgebäude), skúlakoyring (Schulbusverkehr; Führerscheinfahrt), skúlalækni (Schularzt), skúlamaður (einer, der an einer Schule arbeitet, jemand im Bildungswesen), skúlanevnd (kommunaler Schulrat), skúlaskip (Schulschiff), skúlaspeki (Scholastik), skúlastjóri (Schuldirektor), skúlastjórn (oberste Schulbehörde aufgelöst), skúlatannlækni (Schulzahnarzt), skúlataska (Ranzen), skúlating (Schulmaterial, Bücher, Stifte, Federtasche, etc.), skúlatíð (Schulzeit), skúlatími (Unterrichtsstunde), skúlatænari („Schuldiener“, Hausmeister), skúling (Schulung)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[(1, 2)] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 730.

Ähnliche Wörter (Färöisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: skola, skula