sich in die Haare kriegen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

sich in die Haare kriegen (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Nebenformen:
sich in die Haare fahren, sich in die Haare geraten

Worttrennung:
sich in die Haa·re krie·gen

Aussprache:
IPA: [zɪç ɪn diː ˈhaːʁə ˈkʁiːɡn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild sich in die Haare kriegen (Info)

Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: mit jemanden in Streit geraten

Beispiele:
[1] „Ihre Eltern hatten sich in einem dauerhaften Waffenstillstand arrangiert. Sie kamen zurecht. Trotzdem machte sie sich Sorgen und hoffte inständig, dass sie sich nun nicht in die Haare kriegen.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Redensarten-Index „sich in die Haare geraten / kriegen
[1] Duden online „Haar

Quellen:

  1. Lisa Jackson: Ewig sollst du schlafen. Weltbild, Augsburg 2010 (Originaltitel: The morning after, übersetzt von Elisabeth Hartmann), ISBN 978-3-86800-334-5, Seite 249.