seriös

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Inv-Icon tools.png Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Bedeutungen grundlegend überarbeiten. Auflösen der einfachen Synonymaufzählungen,

seriös (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
seriös seriöser am seriösesten
Alle weiteren Formen: Flexion:seriös

Worttrennung:

se·ri·ös, Komparativ: se·ri·ö·ser, Superlativ: am se·ri·ö·ses·ten

Aussprache:

IPA: [zeˈʀi̯øːs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild seriös (Info) Lautsprecherbild seriös (Österreich) (Info)
Reime: -øːs

Bedeutungen:

[1] ordentlich
[2] ernst, würdig (personenbezogen)
[3] gediegen, solide gefertigt (sachbezogen)
[4] vertrauenswürdig, glaubwürdig, zuverlässig
[5] ernst zu nehmen (handlungsbezogen)

Herkunft:

„Gebraucht für ernst(haft), ernstgemeint; gediegen, anständig; würdig. Im 17. Jahrhundert in der Kaufmannssprache: besonders vertrauenswürdig, glaubwürdig, zuverlässig. Im 18. Jahrhundert durch die Übernahme von französisch sérieux: gleichbedeutend mit ernst(haft), aufrichtig, wahrhaft, wichtig; aus einer Entlehnung aus dem Mittellateinischen sēriōsus: ernst, besonnen; das wiederum aus dem Lateinisch: sērius → la: ernsthaft, abgeleitet ist.“[1][2]

Synonyme:

[1] ordentlich
[2] ernst, würdig
[3] gediegen, solide
[4] vertrauenswürdig, glaubwürdig, zuverlässig

Gegenwörter:

[1] dubios
[?] unseriös

Beispiele:

[1] Ein seriöser Ober bediente uns.
[2] Die seriösen Würdenträger begleiten die Zeremonie.
[3] Ein seriöser Koffer ist meist aus Leder.
[4] Eine seriöse Firma braucht keine Schleichwerbung.
[5] Der seriösen Warnung sollte man Folge leisten.

Wortbildungen:

Seriosität

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „seriös
[1, 2, 4, 5] Duden online „seriös
[1, 4] The Free Dictionary „seriös
[2] canoo.net „seriös
[2, 4] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonseriös
[2, 4, 5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „seriös
[2] Rheinisches Wörterbuch „seriös
[*] Luxemburger Wörterbuch „seriös“
[*] Günther Drosdowski (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 1963, ISBN 3-411-00907-1 Seite 639, Eintrag: seriös

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „seriös“.
  2. Günther Drosdowski (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 1963, ISBN 3-411-00907-1