seewärts

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

seewärts (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

[1] seewärts blicken

Worttrennung:

see·wärts

Aussprache:

IPA: [ˈzeːˌvɛʁt͡s]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild seewärts (Info)

Bedeutungen:

[1] in Richtung des Meeres oder eines Sees (Binnengewässer)

Herkunft:

Ableitung des Adjektivs vom Substantiv See mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -wärts

Synonyme:

[1] meerwärts

Gegenwörter:

[1] landwärts

Beispiele:

[1] „Wenn du mit deiner Luftmatratze vom Strand seewärts treibst, bleibe unbedingt drauf, das ist deine einzige Chance!“
[1] Marineboote und -schiffe sicherten den Tagungsort seewärts ab.[1]
[1] „Wir brauchen [für die auf Grund gelaufene Fähre] nur die sprichwörtliche Handbreit Wasser unterm Kiel. Dann könnten wir uns mit Motorenkraft freischwimmen,“ hofft Ackermann. „Da könnte das Hochwasser gerade so reichen.“ Allerdings drückt Ostwind seewärts, da fällt das Hochwasser schon mal niedriger aus.[2]
[1] Geologisch gesehen sind die Förden aber keine Fjorde, weil letztere durch seewärts wandernde Gletscher entstanden.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: seewärts gelegen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „seewärts
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „seewärts
[*] canoonet „seewärts
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalseewärts
[1] The Free Dictionary „seewärts
[1] Duden online „seewärts
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „seewärts
[1] wissen.de „seewärts
[1] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „seewärts
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „seewärts

Quellen:

  1. Kai von Appen: Bundeswehreinsatz im Inneren - Soldaten fürs aufsässige Volk. Reservisten der Bundeswehr sollen die Polizei zur Aufstandsbekämpfung unterstützen dürfen. Eine erste Einheit ist nun in Bremen im Dienst. In: taz.de. 10. August 2012, ISSN 1434-2006 (URL, abgerufen am 25. Dezember 2017).
  2. Nordseeinsel Juist - 650 Passagiere sitzen im Watt auf Fähre fest. Nichts geht mehr: Die Fähre "MS Frisia II" hat sich auf dem Weg von der Insel Juist zum Festland im Schlick festgefahren. Rund 650 Passagiere warten nun auf das nächste Hochwasser - und hoffen, dass es reicht. In: stern.de. 5. Januar 2016, ISSN 0039-1239 (URL, abgerufen am 25. Dezember 2017).
  3. Wikipedia-Artikel „Förde“ (Stabilversion)
  4. Oxford Learner's Dictionary: "seaward"