sebra

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

sebra (Afrikaans)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular

Plural

sebra

sebras

Worttrennung:

se·bra, Plural: se·bras

Aussprache:

IPA: [ˈseːbrɑ],[1] [ˈsiəbrɑ]
Hörbeispiele: —, Lautsprecherbild sebra (Männerstimme) (Info)

Bedeutungen:

[1] Zoologie: ein in Afrika beheimatetes, zur Gattung der Pferde (Equidae) gehörendes, wildlebendes Huftier (Hippotigris), dessen Fell einen – je nach Art / Unterartweißlichen bis hellbraunen Grundton mit bräunlichen bis schwarzen Querstreifen aufweist

Herkunft:

Bei dem Wort handelt es sich um eine Entlehnung des gleichbedeutend niederländischen zebra → nl.[2]

Synonyme:

[1] umgangssprachlich: kwagga
[1] veraltet: streepesel, wildeperd

Verkleinerungsformen:

[1] sebratjie

Oberbegriffe:

[1] dier, werweldier, soogdier, hoefdier, onewehoewige, perdagtige

Unterbegriffe:

[1] Arten und Unterarten:
bergsebra, spontansprachlich: bergkwagga (Equus zebra)
Hartmannse bergsebra, spontansprachlich: Hartmannse bergkwagga (Equus zebra hartmannae)
Kaapse bergsebra, spontansprachlich: Kaapse bergkwagga (Equus zebra zebra)
Grevysebra (Equus grevyi)
gewone sebra (Equus quagga)
Grantsebra (Equus quagga boehmi)
bontsebra, spontansprachlich: bontkwagga (Equus quagga burchelli, Equus quagga burchellii)
Chapmansebra (Equus quagga chapmani)
Crawshay-sebra (Equus quagga crawshayi)
kwagga (Equus quagga quagga)
[1] Jungtier: sebravul
[1] Männchen: sebrahings
[1] Weibchen: sebramerrie

Beispiele:

[1] “Ons gaan saam met hom op ’n wildrit en voor ek my oë kan uitvee, sien ons ’n luiperdwyfie wat ’n sebra gevang het.”[3]
„Wir gehen zusammen mit ihm auf Pirschfahrt und ehe ich michs versehe, erblicken wir eine Leopardin, die ein Zebra gefangen hat.“
[1] “Onder die diere reeds aanwesig – sommige inheems aan die streek en ander ingevoer vanuit ander gedeeltes van die land – was daar: sebras, impalas, vlakvarke, wildebeeste, bosbokke, klipspringers, bergrietbokke, grys duikers en rooi duikers, luiperds, swartrugjakkalse, aardwolwe, streeprugmuishonde, ratels, wildekatte (Genet), witstertmuishonde, huursoldate, wildekatte (Serval), klipdassies, erdvarke, nagapies, ystervarke, hase, rietrotte, rooihase en kwêvoëls en ander gedoentes wat hartverskeurend skreeu hoog in die lug.”[4]
„Zu den bereits vorhandenden Tieren – einige aus der Region stammend und andere aus anderen Teilen des Landes importiert – gehörten: Zebras, Impalas, Warzenschweine, Gnus, Buschböcke, Klippspringer, Bergriedböcke, Kronen- und Rotducker, Leoparden, Schabrackenschakale, Erdwölfe, Zebramangusten, Honigdachse, Ginsterkatzen, Weißschwanzmangusten, Söldner, Servale, Klippschliefer, Erdferkel, Moholi-Galagos, Stachelschweine, Hasen, Rohrratten, Rotkaninchen und Lärmvögel, und andere Viecher, die herzzerreißende Laute machen.“

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ’n trop (van) sebraseine Herde Zebras
[1] ’n sebra balk, hinnik / runnikein Zebra brüllt, wiehert

Wortbildungen:

sebra-agtig / sebraägtig, sebragestreep
sebrahings, sebramerrie, sebrastreep, sebratrop, sebravel, sebravul
übertragen: sebrabaskanniedood, sebrabergwitbos, sebra-bontpaling, sebrahaai, sebrahout, sebra-humbug, sebra-kalkoenvis, sebraoorgang, sebraplant, sebraslang, sebrastreep, sebrawolf

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Afrikaanser Wikipedia-Artikel „Sebra
[1] Afrikaanse woordeboek „sebra
[1] F.F. Odendal, R.H. Gouws; Laetitia Botha, Irène Wasserfall (Herausgeber): HAT, Verklarende Handwoordeboek van die Afrikaanse Taal. Pearson Education South Africa, Kaapstad 2005, ISBN 978-1-86891-243-8, Stichwort »sebra«, Seite 978 (Google Books).
[1] Jana Luther (Herausgeber): HAT, Afrikaanse skoolwoordeboek. Vir sukses in die klas. Pearson Education South Africa, Kaapstad 2009, ISBN 978-1-77025-595-1, Stichwort »sebra«, Seite 464 (Google Books).

Quellen:

  1. Th.H. le Roux, P. de Villiers-Pienaar: Uitspraakwoordeboek van Afrikaans. Sesde druk, J. L. van Schaik, Beperk, Pretoria 1971, Stichwort »sebra«, Seite 242 (Zitiert nach Digitalisat: PDF 14,13 MB der DBNL).
  2. G. J. Van Wyk: Etimologiewoordeboek van Afrikaans. Eerste oplag, WAT, Stellenbosch 2003, ISBN 0-9584401-3-1, Stichwort »sebra«, Seite 405.
  3. Francoise Steynberg: ’n Nagtelike soektog na ietermagôs. In: Die Republikein. 18. Februar 2020 (URL, abgerufen am 12. Juni 2022).
  4. : ’n Seisoen in die paradys. Eerste uitgawe, eerste druk, Perskor-Uitgewery, Johannesburg 1976, ISBN 0-628-01070-2, Seite 154 (Zitiert nach Google Books).

sebra (Estnisch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

KasusSingularPlural
Nominativsebrasebrad
Genitivsebrasebrate
Partitivsebratsebraid
Illativsebrassesebratesse
sebraisse
Inessivsebrassebrates
sebrais
Elativsebrastsebratest
sebraist
Allativsebralesebratele
sebraile
Adessivsebralsebratel
sebrail
Ablativsebraltsebratelt
sebrailt
Translativsebrakssebrateks
sebraiks
Terminativsebranisebrateni
sebraini
Essivsebranasebratena
sebraina
Abessivsebratasebrateta
Komitativsebragasebratega

Worttrennung:

se·bra, Plural: se·brad

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Zoologie: ein in Afrika beheimatetes, zur Familie der Pferde (Equidae) gehörendes, wildlebendes Huftier (Hippotigris), dessen Fell einen – je nach Art / Unterartweißlichen bis hellbraunen Grundton mit bräunlichen bis schwarzen Querstreifen aufweist
[2] übertragen: durch weiße, quer über eine Straße verlaufende Streifen gekennzeichnete Stelle, die anzeigt, dass Fußgängern beim Queren der Straße ein Vorrang gegenüber Kraftfahrern und Fahrradfahrern gewährt werden muss

Synonyme:

[2] ülekäigurada, vöötrada

Oberbegriffe:

[1] loom, selgroogne, imetaja, kabjaline, hobuslane
[2] ülek

Unterbegriffe:

[1] Arten und Unterarten:
mägisebra (Equus zebra)
kõrbesebra, grevy sebra (Equus grevyi)
savannisebra (Equus quagga)
kvaga (Equus quagga quagga)

Beispiele:

[1]
[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Estnischer Wikipedia-Artikel „Sebrad
[1, 2] Eesti õigekeelsussõnaraamat ÕS 2013: „sebra
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalsebra

sebra (Färöisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ sebra sebran sebrur sebrurnar
Akkusativ sebru sebruna sebrur sebrurnar
Dativ sebru sebruni sebrum sebrunum
Genitiv sebru sebrunnar sebra sebranna

Worttrennung:

se·bra, Plural: se·brur

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Zoologie: ein in Afrika beheimatetes, zur Familie der Pferde (Equidae) gehörendes, wildlebendes Huftier (Hippotigris), dessen Fell einen – je nach Art / Unterartweißlichen bis hellbraunen Grundton mit bräunlichen bis schwarzen Querstreifen aufweist

Oberbegriffe:

[1] djór / dýr, súgdjór

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Sprotin.fo „sebra

sebra (Norwegisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Bokmål Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ sebra sebraen sebraer sebraene
Genitiv sebras sebraens sebraers sebraenes

Worttrennung:

se·bra, Plural: se·bra·er

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Zoologie: ein in Afrika beheimatetes, zur Familie der Pferde (Equidae) gehörendes, wildlebendes Huftier (Hippotigris), dessen Fell einen – je nach Art / Unterartweißlichen bis hellbraunen Grundton mit bräunlichen bis schwarzen Querstreifen aufweist

Herkunft:

Bei dem Wort handelt es sich um eine Entlehnung des gleichbedeutend englischen zebra → en.[1]

Oberbegriffe:

[1] dyr, virveldyr, pattedyr, hovdyr, hestedyr

Unterbegriffe:

[1] Arten und Unterarten:
fjellsebra, bergsebra (Equus zebra)
Hartmanns fjellssebra (Equus zebra hartmannae)
Kapp fjellsebra (Equus zebra zebra)
Grevysebra (Equus grevyi)
steppesebra (Equus quagga)
Grants sebra (Equus quagga boehmi)
kortmansebra (Equus quagga borensis)
Burchells sebra, vanlig sebra (Equus quagga burchelli, Equus quagga burchellii)
Chapmans sebra (Equus quagga chapmani)
Crawshays sebra (Equus quagga crawshayi)
kvagga (Equus quagga quagga)

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Norwegischer Wikipedia-Artikel „sebra
[1] Nynorskordboka og Bokmålsordboka „sebra
[1] Heinzelnisse: „sebra
[1] PONS Norwegisch-Deutsch, Stichwort: „sebra
[1] Langenscheidt Norwegisch-Deutsch, Stichwort: „sebra
[1] dict.cc Norwegisch-Deutsch, Stichwort: „sebra

Quellen:

  1. Nynorskordboka og Bokmålsordboka „sebra

sebra (Schwedisch)[Bearbeiten]

Substantiv, u[Bearbeiten]

Utrum Singular Plural
unbestimmt bestimmt unbestimmt bestimmt
Nominativ (en) sebra sebran sebror sebrorna
Genitiv sebras sebrans sebrors sebrornas

Worttrennung:

se·b·ra, Plural: se·b·ror

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Zoologie: ein in Afrika beheimatetes, zur Familie der Pferde (Equidae) gehörendes, wildlebendes Huftier (Hippotigris), dessen Fell einen – je nach Art / Unterartweißlichen bis hellbraunen Grundton mit bräunlichen bis schwarzen Querstreifen aufweist

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag zebra.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Svenska Akademiens Ordböcker: „sebra
[1] Svenska Akademiens Ordbok „sebra
[1] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 14. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2015, ISBN 978-91-30612-5, Stichwort »sebra«, Seite 1122.
[1] Lexin „sebra
[1] PONS Schwedisch-Deutsch, Stichwort: „sebra
[1] Langenscheidt Schwedisch-Deutsch, Stichwort: „sebra
[1] dict.cc Schwedisch-Deutsch, Stichwort: „sebra

sebra (Walisisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural

Grundform sebra sebraod

Lenierung

Nasalierung

Aspirierung

Worttrennung:

se·bra, Plural 1: se·bra·od, Plural 2: se·bras

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Zoologie: ein in Afrika beheimatetes, zur Familie der Pferde (Equidae) gehörendes, wildlebendes Huftier (Hippotigris), dessen Fell einen – je nach Art / Unterartweißlichen bis hellbraunen Grundton mit bräunlichen bis schwarzen Querstreifen aufweist

Herkunft:

Bei dem Wort handelt es sich um eine seit 1916 bezeugte Entlehnung des gleichbedeutend englischen zebra → en.[1]

Oberbegriffe:

[1] anifail, gleinfil, bronfaethol / mamal / mamolyn, carnol

Unterbegriffe:

[1] Arten:
sebra’r mynydd (Equus zebra)
sebra Grévy (Equus grevyi)
sebra’r gwastatir (Equus quagga)

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Walisischer Wikipedia-Artikel „Sebra
[1] GPC Geiriadur Prifysgol Cymru. A Dictionary of the Welsh Language. University of Wales Centre for Advanced Welsh & Celtic Studies, Aberystwyth, 2014 (Onlineausgabe): „sebra
[1] Prifysgol Cymru Y Drindod Dewi Sant: Geiriadur Ar-lein Cymraeg-Saesneg / Saesneg Cymraeg = University of Wales Trinity Saint David: Welsh-English / English-Welsh On-line Dictionarysebra

Quellen:

  1. GPC Geiriadur Prifysgol Cymru. A Dictionary of the Welsh Language. University of Wales Centre for Advanced Welsh & Celtic Studies, Aberystwyth, 2014 (Onlineausgabe): „sebra

sebra (Westfriesisch)[Bearbeiten]

Substantiv, u[Bearbeiten]

Singular Plural

Substantiv sebra sebra’s

Alternative Schreibweisen:

sébra

Worttrennung:

se·bra, Plural: se·bra’s

Aussprache:

IPA: [ˈseːbra][1]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Zoologie: ein in Afrika beheimatetes, zur Familie der Pferde (Equidae) gehörendes, wildlebendes Huftier (Hippotigris), dessen Fell einen – je nach Art / Unterartweißlichen bis hellbraunen Grundton mit bräunlichen bis schwarzen Querstreifen aufweist

Herkunft:

Bei dem Wort handelt es sich um eine seit 1950 bezeugte Entlehnung aus dem Portugiesischen.[1]

Verkleinerungsformen:

[1] sebratsje

Oberbegriffe:

[1] dier, sûchdier, hoefdier

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

übertragen: sebrapaad

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wurdboek fan de Fryske taal: „sebra

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Wurdboek fan de Fryske taal: „sebra