schummeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

schummeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schumm(e)le
du schummelst
er, sie, es schummelt
Präteritum ich schummelte
Konjunktiv II ich schummelte
Imperativ Singular schumm(e)le
Plural schummelt
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschummelt haben
Alle weiteren Formen: schummeln (Konjugation)

Worttrennung:

schum·meln, Präteritum: schum·mel·te, Partizip II: ge·schum·melt

Aussprache:

IPA: [ˈʃʊml̩n], Präteritum: [ˈʃʊml̩tə], Partizip II: [ɡəˈʃʊml̩t]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -ʊml̩n

Bedeutungen:

[1] im Spiel (ein wenig, ohne schwerwiegende Konsequenzen) unehrlich sein beziehungsweise betrügen
[2] süddeutsch, österreichisch: bei einer Schularbeit oder einem Test mit unerlaubten Mitteln nachhelfen, um eine bessere Note zu erzielen (zum Beispiel mithilfe eines Schummelzettels)

Sinnverwandte Wörter:

[1] mogeln, schwindeln, betrügen, betuppen, flunkern, falsch spielen, tricksen, umgangssprachlich: bescheißen
[2] spicken, mogeln, schwindeln, abschauen, abgucken

Gegenwörter:

[1] die Wahrheit sagen, ehrlich sein

Beispiele:

[1] Er hat beim Spielen ein bisschen geschummelt.
[2] Wer bei der Matura schummelt und erwischt wird, fliegt durch.

Wortbildungen:

Schummel, Schummler, Schummlerin, Schummelzettel, Schummeln

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „schummeln
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „schummeln
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schummeln
[1] canoo.net „schummeln
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonschummeln
[1] The Free Dictionary „schummeln

Ähnliche Wörter:

Schimmeln, schimmeln, schummern