schrillen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

schrillen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schrille
du schrillst
er, sie, es schrillt
Präteritum ich schrillte
Konjunktiv II ich schrillte
Imperativ Singular schrille!
Plural schrillt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschrillt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:schrillen

Worttrennung:
schril·len, Präteritum: schrill·te, Partizip II: ge·schrillt

Aussprache:
IPA: [ˈʃʁɪlən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild schrillen (Info)
Reime: -ɪlən

Bedeutungen:
[1] intransitiv: einen hohen, grellen und sehr lauten Ton erzeugen

Herkunft:

Synonyme:
[1] durchdringend tönen, gellen, kreischen

Gegenwörter:
[1] brummen, flüstern, säuseln, wispern

Oberbegriffe:
[1] tönen

Beispiele:
[1] Aber da schrillte die Pfeife, und eine harte Stimme schnarrte: »Abfahren!«[2]
[1] Ein dritter schrillte im höchsten Fisteltone, und ein vierter schleppte, wie eine Baßgeige brummend, hinterdrein.[3]
[1] Wäre in Krsko wirklich Strahlung ausgetreten, hätten bereits Sekunden später in der Radetzkystraße in Wien-Erdberg die Alarmglocken geschrillt.[4]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] Grillen, Zikaden schrillen; Alarm, Alarmglocke, Feueralarm, Feuerglocke, Glocke, Handy, Klingel, Pausenglocke, Signalglocke, Sirene, Stimme, Telefon, Trillerpfeife, Wecker schrillt

Wortbildungen:
Geschrill, Schrillen, schrillend

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „schrillen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schrillen
[1] canoonet „schrillen:V
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonschrillen
[1] The Free Dictionary „schrillen

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 6. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2003, ISBN 3-423-32511-9, Seite 1244.
  2. Hermann Löns: Das zweite Gesicht. In: Projekt Gutenberg-DE. Kap. 13 - Der Sarg (URL).
  3. Karl May: Die Sklavenkarawane. In: Projekt Gutenberg-DE. Kap. 3 - Eine Ghasuah (URL).
  4. Andreas Wetz: Zivilschutz: Ist Wien auf den Atom-Super-GAU vorbereitet?. In: DiePresse.com. 5. Juni 2008, ISSN 1563-5449 (URL).

Deklinierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:
schril·len

Aussprache:
IPA: [ˈʃʁɪlən]
Hörbeispiele:
Reime: -ɪlən

Grammatische Merkmale:
  • Genitiv Singular Maskulinum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs schrill
  • Akkusativ Singular Maskulinum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs schrill
  • Genitiv Singular Neutrum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs schrill
  • Dativ Plural alle Genera der starken Deklination des Positivs des Adjektivs schrill
  • Genitiv Singular alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs schrill
  • Dativ Singular alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs schrill
  • Akkusativ Singular Maskulinum der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs schrill
  • Alle Kasus Plural alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs schrill
  • Genitiv Singular alle Genera der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs schrill
  • Dativ Singular alle Genera der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs schrill
  • Akkusativ Singular Maskulinum der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs schrill
  • Alle Kasus Plural alle Genera der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs schrill
schrillen ist eine flektierte Form von schrill.
Die gesamte Deklination findest du auf der Seite Flexion:schrill.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag schrill.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: schrill