scheiben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

scheiben (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich scheibe
du scheibst
er, sie, es scheibt
Präteritum ich scheibte
Konjunktiv II ich scheibte
Imperativ Singular scheib!
scheibe!
Plural scheibt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gescheibt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:scheiben

Worttrennung:

schei·ben, Präteritum: scheib·te, Partizip II: ge·scheibt

Aussprache:

IPA: [ˈʃaɪ̯bn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] rollen, schieben
[2] eine Kugel rollen lassen, um die am Ende einer Bahn aufgestellten Kegel umzuwerfen
[3] in Scheiben schneiden

Herkunft:

[1, 2] von schieben[1]

Synonyme:

[1] rollen, schieben
[2] kegeln

Beispiele:

[1]
[2] „Warum sieht man den Herrn E. nie Kegel scheiben?“[2]
[3] „Nun werden sie im Ganzen abgekocht, geschält, gescheibt, mit Essig und rohen Meerrettigwürfeln eingemacht, und im Winter statt Salates genossen.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Kegel scheiben
[2] eine Gasse, den König, das Kranzl, ins Leere, ein Loch, einen Stier scheiben, alle Neune scheiben

Wortbildungen:

kegelscheiben, Kugelscheiben, Partiescheiben, Scheibbandl, Scheiberlspiel, Scheibtruhe, Wettscheiben

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „scheiben“ (Die angegebenen Zitate sind aber m. E. Druckfehler)
[*] canoonet „scheiben
[1, 2] Duden online „scheiben
[3] Johann Andreas Schmeller: Bayerisches Wörterbuch. Zweiter Band, Rudolf Oldenbourg, München 1877, Spalte 358 (Zitiert nach Google Books).

Quellen:

  1. Duden online „scheiben
  2. Johann Evangelist Fürst: Bauern-Zeitung aus Frauendorf. 1830, Seite 192 (Zitiert nach Google Books).
  3. Justus Ludwig Günther Leopold: Handwörterbuch des Gemeinnützigsten und Neuesten aus der Ökonomie und Haushaltungskunde. Gebrüder Hahn, Hannover 1805, Seite 352 (Zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: scheiden
Anagramme: schieben