schau

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

schau (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
schau schauer am schausten
am schauesten
Alle weiteren Formen: Flexion:schau

Worttrennung:
schau, Komparativ: schau·er, Superlativ: am schaus·ten, am schau·es·ten

Aussprache:
IPA: [ʃaʊ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild schau (Info)
Reime: -aʊ̯

Bedeutungen:
[1] Modewort, jugendsprachlich, veraltet, berlinisch (vor allem Ostberlin): chic, toll, außerordentlich; positive Bewertung ausdrückend

Herkunft:
[1] von „'ne Schau“, wurde vorwiegend in den 1960er bis 1980er Jahren verwendet

Synonyme:
[1] dufte, fetzt, fetzig, urst, urig, irre, poppig

Beispiele:
[1] Das Kleid ist wirklich schau.
[1] Dein Freund ist ein schauer Typ, echt!.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden – Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. Dudenverlag, Mannheim 2005, ISBN 3-411-06448-X (10 Bände auf CD-ROM), Eintrag „schau“
[1] Peter Schlobinski, Helmut Schönfeld: Zum Gebrauch einiger Berliner Wörter im Ost- und im Westteil der Stadt. Seite 117 f.. In: Gesellschaft für deutsche Sprache (Hrsg.): Muttersprache. 102. Jahrgang, Wiesbaden 1992, Seite 114–121

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Worttrennung:
schau

Aussprache:
IPA: [ʃaʊ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild schau (Info)
Reime: -aʊ̯

Grammatische Merkmale:
  • Imperativ Singular des Verbs schauen
schau ist eine flektierte Form von schauen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:schauen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag schauen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ciao, schab, Schaf, Schah, Schal, Scham, Schar, schauen, Schaum, Scheu, schlau, Schmu, tschau