rhythmische Sportgymnastik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

rhythmische Sportgymnastik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ rhythmische Sportgymnastik
Genitiv rhythmischen Sportgymnastik
Dativ rhythmischem Sportgymnastik
Akkusativ rhythmische Sportgymnastik
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die rhythmische Sportgymnastik
Genitiv der rhythmischen Sportgymnastiks
Dativ der rhythmischen Sportgymnastik
Akkusativ die rhythmische Sportgymnastik
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine rhythmische Sportgymnastik
Genitiv einer rhythmischen Sportgymnastiks
Dativ einer rhythmischen Sportgymnastik
Akkusativ eine rhythmische Sportgymnastik
[1] Die Athletin Jewgenija Kanajewa zeigt ihre Übung mit einem Reifen bei einem Wettkampf.

Alternative Schreibweisen:

Rhythmische Sportgymnastik

Worttrennung:

rhyth·mi·sche Sport·gym·nas·tik, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʁʏtmɪʃə ˈʃpɔʁtɡʏmˌnastɪk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild rhythmische Sportgymnastik (Info)

Bedeutungen:

[1] Sport: Spielart des Turnens, die fast ausschließlich von Mädchen und Frauen betrieben wird, bei der sich die Athletinnen auf einem ebenen Boden zu Musik mit Geräten (Bällen, Keulen, Reifen, Seilen oder Bändern) tänzerisch/rhythmisch bewegen

Abkürzungen:

[1] RSG

Oberbegriffe:

[1] Gymnastik, Turnen

Beispiele:

[1] „In der 5. Klasse meldet sich Yasemin für rhythmische Sportgymnastik an - doch der Sport ist schwieriger als gedacht...“[1]
[1] „Rhythmische Sportgymnastik (kurz RSG) ist ein Mix aus Tanz und Akrobatik.“[2]
[1] „Beim Training lernt sie [Anmerkung: die Kindereporterin Annina] was bei der Rhythmischen Sportgymnastik wichtig ist: Geschicklichkeit, Beweglichkeit, Präzision.“[3]
[1] Die rhythmische Sportgymnastik ist seit 1984 olympische Sportart.
[1] „Die Rhythmische Sportgymnastik ist neben dem Synchronschwimmen die einzige Sportart bei Olympia, in der nur Frauen starten.“[4]
[1] „Vier Millionen Zuschauer schalteten am Sonntag die rhythmische Sportgymnastik ein, 3,76 Millionen die Übertragung vom Boxen.“[5]
[1] „Der Europäische Turnverband UEG hat alle 4 Europameisterschaften im Turnen und in der Rhythmischen Sportgymnastik infolge des Coronavirus abgesagt.“[6]
[1] „Die russische Gruppe in der Rhythmischen Sportgymnastik hat sich zum dritten Mal in Folge den Olympiasieg gesichert.“[7]
[1] „Rhythmische Sportgymnastik hat eine lange Tradition in Bulgarien.“[8]
[1] „»In bestimmten Sportarten wie dem Turnen oder der Rhythmischen Sportgymnastik gibt es ja einen sehr frühen Leistungssporteinstieg. Da gibt es sehr viele Bewegungen, die Kinder sagen lassen: Wow, das sieht toll aus, das möchte ich auch können.«“[9]
[1] „Für Leistungssportler besteht ein erhöhtes Risiko, an einer Essstörung zu erkranken. Das betrifft nicht nur Sportler figurbetonter Disziplinen wie Turnen, Ballett oder rhythmische Sportgymnastik. Das Risiko für Anorexia athletica, wie die Variante der Magersucht bei Sportlern genannt wird, droht bei allen Sportarten, bei denen ein niedriges Gewicht von Vorteil ist.“[10]
[1] „«Aufgrund der aktuellen Entwicklung und der im Raum stehenden Vorwürfe haben wir entschieden, den Trainingsbetrieb des Nationalkaders und des Juniorinnen-EM-Projektes in der Rhythmischen Gymnastik zu stoppen», sagt Erwin Grossenbacher, Zentralpräsident des STV.“[11]

Wortbildungen:

[1] rhythmische Sportgymnastin

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „rhythmische Sportgymnastik
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „rhythmische Sportgymnastik
[1] Deutsche Welle Esther Broders: Rhythmische Sportgymnastik. In: Deutsche Welle. (URL, abgerufen am 17. Juli 2020).

Quellen:

  1. Gutenberg-Mittelschule Rehau – Ich kann alles erreichen - Yasemin. In: Bayerischer Rundfunk. 10. März 2014 (Text und Audio, Dauer 02:44 mm:ss, URL, abgerufen am 20. Juli 2020).
  2. Rhythmische Sportgymnastik. In: Südwestrundfunk. (mit Video, Dauer 57:30 mm:ss, URL, abgerufen am 20. Juli 2020).
  3. Tigerentenreporterin Annina besucht die RSG-Mädels. In: Südwestrundfunk. (Text und Video, Dauer 02:35 mm:ss, URL, abgerufen am 20. Juli 2020).
  4. Sportarten – Rhythmische Sportgymnastik: Historie und Regeln. In: Norddeutscher Rundfunk. 2016 (URL, abgerufen am 20. Juli 2020).
  5. ARD zieht positive Olympia-Bilanz. In: Norddeutscher Rundfunk. 13. August 2012 (URL, abgerufen am 20. Juli 2020).
  6. Coronavirus im Sport - Kein «Monument» im Frühling – auch US PGA Championship gestrichen. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 17. März 2020 (URL, abgerufen am 20. Juli 2020).
  7. Wolfgang van Kann, Andreas Ziemons: Sport – 16. Wettkampftag: Die Spiele von Peking gehen zu Ende. In: Deutsche Welle. 24. August 2008 (URL, abgerufen am 20. Juli 2020).
  8. Bulgariens Gold-Mädels zurück im Trainingslager. In: Deutsche Welle. 23. Juni 2020 (Txt und Video, Dauer 02:12 mm:ss, URL, abgerufen am 20. Juli 2020).
  9. Markus Völker: Wissenschaftler über Kinderleistungssport: „Kinder wollen etwas können“. In: taz.de. 14. April 2018, ISSN 1434-2006 (Interview mit Professor Alfred Richartz, URL, abgerufen am 20. Juli 2020).
  10. Anita Theiss: Psyche - Mehr Training, weniger Essen – Magersucht bei Sportlern. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 18. März 2015 (URL, abgerufen am 20. Juli 2020).
  11. Externe Untersuchung folgt - Die Rhythmische Sportgymnastik kommt nicht zur Ruhe. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 29. Juni 2020 (URL, abgerufen am 20. Juli 2020).
  12. Dänischer Wikipedia-Artikel „rytmisk gymnastik
  13. Englischer Wikipedia-Artikel „rhythmic gymnastics
  14. Französischer Wikipedia-Artikel „gymnastique rythmique
  15. Italienischer Wikipedia-Artikel „ginnastica ritmica
  16. Portugiesischer Wikipedia-Artikel „ginástica rítmica
  17. Schwedischer Wikipedia-Artikel „rytmisk gymnastik
  18. Spanischer Wikipedia-Artikel „gimnasia rítmica