resa sig ur askan

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

resa sig ur askan (Schwedisch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Nebenformen:
höja sig ur askan, uppstå ur askan, återuppstå ur askan, resa sig ur gruset

Worttrennung:
re·sa sig ur as·kan

Aussprache:
IPA: [`reːsaˌsɛ̝jː ˈʉr `askan]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] über eine Sache, oft eine Stadt: aus der Asche erstehen, aus der Asche aufsteigen, wieder aufblühen[1]; wieder auferstehen[2]; sagt man über eine Stadt, die nach Zerstörung wieder aufgebaut wird[3]
[2] über eine Person, Organisation: sich aus der Asche erheben, auferstehen, wiederkommen, als Synonym zu uppstå ur sin aska
wörtlich: „sich aus der Asche erheben“

Sinnverwandte Wörter:
[2] uppstå ur sin aska, på nytt framträda ur sin aska, resa sig som fågel Fenix ur askan, födas på nytt ur sin aska, likt Fågel Fenix svinga sig ur askan

Beispiele:
[1] Europa reste sig ur askan efter andra världskriget.
Europa stieg nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aus der Asche auf.
[1] Jämförelser görs med när södra Manhattan bokstavligen reste sig ur askan efter den förödande branden 1835.[4]
Man vergleicht das mit dem südlichen Manhattan, das nach dem vernichtenden Brand von 1835 buchstäblich aus der Asche wiederaufgebaut wurde.
[1] Ur askan ska en ny modern teater resa sig.
Aus der Asche soll ein neues, modernes Theater erstehen.
[2] Blackout (ett album) är en enastående uppvisning hur man reser sig ur askan.[5]
Blackout (ein Album) ist eine einzigartige Vorstellung, wie man sich aus der Asche erhebt.
[2] Storyn följer traditionell amerikansk dramaturgi med en god och stark hjälte som förnedras och sedan reser sig ur askan.
Die Story folgt der traditionellen, amerikanischen Dramaturgie mit einem guten und starken Helden, der erniedrigt wird und sich dann aus der Asche erhebt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Quellen:

  1. Carl Auerbach: Svensk-tysk ordbok (Schwedisch-deutsches Wörterbuch). 3. Auflage. Norstedts, Stockholm 1920 (1529 Seiten, digitalisiert), aska, Seite 58
  2. Hans Schottmann, Rikke Petersson: Wörterbuch der schwedischen Phraseologie in Sachgruppen. LIT Verlag, Münster 2004, ISBN 3-8258-7957-7, Seite 149
  3. Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „aska
  4. Göteborgs Posten 2002
  5. Göteborgs Posten, gelesen 08/2012