rekurrieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

rekurrieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich rekurriere
du rekurrierst
er, sie, es rekurriert
Präteritum ich rekurrierte
Konjunktiv II ich rekurrierte
Imperativ Singular rekurriere!
rekurrier!
Plural rekurriert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
rekurriert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:rekurrieren

Worttrennung:

re·kur·rie·ren, Präteritum: re·kur·rier·te, Partizip II: re·kur·riert

Aussprache:

IPA: [ʁekʊˈʁiːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild rekurrieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] sich auf etwas beziehen; Bezug nehmen
[2] österreichisch, schweizerisch, Rechtswesen: Einspruch erheben, Berufung einlegen

Herkunft:

im 20. Jahrhundert von französisch recourir → fr und dem diesem zugrundeliegenden lateinischen recurrere → la „zurücklaufen, seine Zuflucht nehmen“ entlehnt[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] anknüpfen, aufgreifen

Beispiele:

[1] Er rekurrierte damit auf Vereinbarungen, die schon vor Jahren getroffen wurden.
[2] „Der am 6. Februar in Bulle FR zu vier Jahren Zuchthaus verurteilte Kunstdieb Stéphane Breitwieser rekurriert gegen seine Strafe.“[2]

Wortbildungen:

Rekurrensfieber, rekurrent, Rekurrenz, Rekurs

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 24. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2006, ISBN 978-3-411-70924-3
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalrekurrieren
[1, 2] The Free Dictionary „rekurrieren

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „rekurrieren“, Seite 756.
  2. Kunstdieb Breitwieser rekurriert gegen seine Strafe, news.ch, 19. Apr 2003