rechtspolitisch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

rechtspolitisch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
rechtspolitisch
Alle weiteren Formen: Flexion:rechtspolitisch

Worttrennung:

rechts·po·li·tisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʁɛçt͡spoˌliːtɪʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild rechtspolitisch (Info)

Bedeutungen:

[1] die Rechtspolitik betreffend

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Substantivs Rechtspolitik mit dem Suffix -isch

Oberbegriffe:

[1] politisch

Beispiele:

[1] „Als SPD und Grüne an der Regierung waren, verschuldeten sie einen kapitalen rechtspolitischen Sündenfall: eine Amnestie, durch die in den Jahren 2004/2005 langjährige Steuerhinterziehungen rückwirkend legalisiert wurden.“[1]
[1] Der rechtspolitische Sprecher der Partei lehnte eine Stellungnahme ab.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] rechtspolitisch absurd, fragwürdig, verfehlt; aus rechtspolitischer Sicht; ein rechtspolitischer Sprecher

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] canoonet „rechtspolitisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalrechtspolitisch
[1] Duden online „rechtspolitisch

Quellen:

  1. Marc Brost, Rüdiger Jungbluth: Kauf von Bankdaten: Einmal ist keinmal. In: Zeit Online. 3. Februar 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 9. November 2011).