rauf

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

rauf (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:
rauf

Aussprache:
IPA: [ʁaʊ̯f]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild rauf (Info)
Reime: -aʊ̯f

Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich: nach oben, hin zum Sprecher
[2] umgangssprachlich: nach oben, weg vom Sprecher

Synonyme:
[1] herauf
[2] hinauf; poetisch: hinan; bayrisch, österreichisch: aufhin, aufi/auffi, nauf
[1, 2] auf, aufwärts, empor, nach oben, in die Höhe

Gegenwörter:
[1] herunter
[2] hinunter

Beispiele:
[1] Komm endlich rauf zu uns!
[2] Er ist schon rauf zum Schlafen gegangen.

Wortbildungen:
raufgehen, raufklettern, raufkommen, raufnehmen, raufschalten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „rauf
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „rauf
[*] canoonet „rauf
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonrauf
[1, 2] The Free Dictionary „rauf
[1, 2] Duden online „rauf
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „rauf

Konjugierte Form[Bearbeiten]

Nebenformen:
raufe

Worttrennung:
rauf

Aussprache:
IPA: [ʁaʊ̯f]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild rauf (Info)
Reime: -aʊ̯f

Grammatische Merkmale:
  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs raufen
rauf ist eine flektierte Form von raufen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:raufen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag raufen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: kauf, lauf, sauf, tauf
Anagramme: Frau, frau