quannu lu gattu un c’è, li si surci abballanu

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

quannu lu gattu un c’è, li si surci abballanu (Sizilianisch)[Bearbeiten]

Sprichwort[Bearbeiten]

Worttrennung:

quan·nu lu gat·tu un c’è, li si sur·ci ab·bal·la·nu

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] bei fehlender Aufsicht nutzen manche die Situation aus, indem sie sich unbekümmert Dinge erlauben, die sonst nicht geduldet würden, indem sie sich Freiheiten herausnehmen, die ihnen sonst nicht zustehen (wortwörtlich: „wenn der Kater/die Katze nicht da ist, tanzen die Mäuse“)

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Vincenzo Mortillaro: Nuovo dizionario siciliano-italiano. Seconda edizione corretta ed accresciuta, Stamperia di Pietro Pensante, Palermo 1853, Stichwort »GATTU«, Seite 419 (Google Books).