pulsen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

pulsen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich pulse
du pulst
er, sie, es pulst
Präteritum ich pulste
Konjunktiv II ich pulste
Imperativ Singular puls!
pulse!
Plural pulst!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gepulst haben
Alle weiteren Formen: Flexion:pulsen

Worttrennung:
pul·sen, Präteritum: puls·te, Partizip II: ge·pulst

Aussprache:
IPA: [ˈpʊlzn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild pulsen (Info)

Bedeutungen:
[1] sich im Takt (des Herzens) (Puls) rhythmisch bewegen
[2] Medizin, Jargon: die fühlbare Auswirkung des Herzschlages (Puls) messen
[3] technisch: so unterteilen, dass hintereinander einzelne Impulse entstehen

Herkunft:
vom Substantiv Puls[1]

Sinnverwandte Wörter:
[1] beben, pulsieren, schlagen, takten
[2] Puls messen

Oberbegriffe:
[1] bewegen
[2] messen

Unterbegriffe:
[1] durchpulsen

Beispiele:
[1] Das Blut pulst in den Adern.
[1] Der Verkehr pulste durch die Stadt.
[1] „In Simons rechter Schläfe begann es heftig zu pulsen.[2]
[1] „Ein Glas nach dem nächsten saugte sich fest an ihrem Hals, und das Blut pulste aus den Schnitten.“[3]
[2] Morgens um Acht wird gepulst.
[3] Man pulst, indem man die Stromquelle rhythmisch an- und aussstellt.
[3] Ein Signal wird als gepulst bezeichnet, wenn es nicht kontinuierlich, sondern in bestimmten Abständen gesendet wird.

Wortbildungen:
Pulsader

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „pulsen
[*] canoonet „pulsen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „pulsen
[*] The Free Dictionary „pulsen
[1–3] Duden online „pulsen

Quellen:

  1. canoonet „pulsen
  2. William Golding: Der Herr der Fliegen. 2. Auflage. ex libris Volk und Welt, Berlin 1987, Seite 193
  3. Katharina Adler: Ida. Roman. 1. Auflage. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2018, ISBN 978-3-498-00093-6, Seite 135.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: pulen, pusten