pränatal

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

pränatal (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
pränatal
Alle weiteren Formen: Flexion:pränatal
[1] Das Bild in einer pränatalen Untersuchung in der 12. Schwangerschaftswoche

Worttrennung:

prä·na·tal, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˌpʁɛnaˈtaːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild pränatal (Info)
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] Medizin: vorgeburtlich; vor der Geburt; während der Schwangerschaft

Herkunft:

Neuwort, gebildet aus dem Präfix prä-, entlehnt aus dem Lateinischen prae → lavor, vorher“, und dem lateinischen Adjektiv natalis → la „zur Geburt gehörig[1]

Synonyme:

[1] vorgeburtlich

Gegenwörter:

[1] postnatal

Beispiele:

[1] In der zehnten bis zwölften Schwangerschaftswoche lässt sich pränatal diagnostizieren, ob das Kind an der Sichelzell-Krankheit erkranken wird.
[1] Meine Freundin fragte mich, ob wir pränatale Zusatzuntersuchungen machen lassen wollen.
[1] Längst ist unumstritten, dass pränatale Einflüsse lebenslang Spuren hinterlassen; […][2]
[1] Mit großer Mehrheit hat der Bundestag das "Gendiagnostik-Gesetz" verabschiedet. Damit sind zukünftig Gentests bei Jobsuchenden und Versicherungskunden verboten. Auch bei der pränatalen Diagnostik gelten strenge Regeln.[3]
[1] Seit in Dänemark flächendeckend pränatale Untersuchungen eingeführt wurden, hat sich die Zahl der Neugeborenen mit Downsyndrom binnen eines Jahres halbiert.[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: pränataler Bluttest, pränatale Diagnose, pränatale Diagnostik, pränataler Gentest, pränatale Geschlechtsbestimmung, pränatale Selektion, pränatale Therapie, pränatale Untersuchung
[1] mit Verb: pränatal diagnostizieren, pränatal untersuchen

Wortbildungen:

Pränataldiagnostik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „pränatal
[*] canoo.net „pränatal
[1] Duden online „pränatal

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1090, Eintrag „pränatal“.
  2. Julia Koch: Das Leben vor der Geburt. Krebs und Diabetes, Depression und Herzinfarkt: Das Fundament vieler Leiden wird bereits im Mutterleib gelegt. Vor allem Stress und Ernährung der Mutter hinterlassen Spuren - auch in der Psyche des Kindes. In: Spiegel Online. Nummer 25/2012, 18. Juni 2012, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 9. März 2017).
  3. Politik - Bundestag beschließt Gentest-Gesetz. In: Deutsche Welle. 24. April 2014 (URL, abgerufen am 9. März 2017).
  4. Mario Wezel: Downsyndrom: Eins von 800. In: Zeit Online. 11. Mai 2014, ISSN 0044-2070 (Aus dem Englischen von Hans-Joachim Neubauer, URL, abgerufen am 9. März 2017).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: perinatal