popeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

popeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich pople
popele
du popelst
er, sie, es popelt
Präteritum ich popelte
Konjunktiv II ich popelte
Imperativ Singular pople!
popele!
Plural popelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gepopelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:popeln
[1] ein Mann beim Popeln

Worttrennung:

po·peln, Präteritum: po·pel·te, Partizip II: ge·po·pelt

Aussprache:

IPA: [ˈpoːpl̩n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild popeln (Info), Lautsprecherbild popeln (Info)

Bedeutungen:

[1] intransitiv, umgangssprachlich: mit dem Finger in etwas herumbohren, besonders in der Nase

Herkunft:

von Popel

Beispiele:

[1] Hör auf zu popeln, sonst bleibt dir der Finger noch in der Nase stecken!
[1] „Dann popelte er auch noch in der Nase.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „popeln
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „popeln
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalpopeln
[1] The Free Dictionary „popeln
[1] Duden online „popeln

Quellen:

  1. J. D. Salinger: Der Fänger im Roggen. Roman. 19. Auflage. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2014, ISBN 978-3-499-23539-9, Seite 12. Englisches Original 1951.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: pöbeln, Popel