phonetische Transkription

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

phonetische Transkription (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ phonetische Transkription phonetische Transkriptionen
Genitiv phonetischer Transkription phonetischer Transkriptionen
Dativ phonetischer Transkription phonetischen Transkriptionen
Akkusativ phonetische Transkription phonetische Transkriptionen
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die phonetische Transkription die phonetischen Transkriptionen
Genitiv der phonetischen Transkription der phonetischen Transkriptionen
Dativ der phonetischen Transkription den phonetischen Transkriptionen
Akkusativ die phonetische Transkription die phonetischen Transkriptionen
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine phonetische Transkription keine phonetischen Transkriptionen
Genitiv einer phonetischen Transkription keiner phonetischen Transkriptionen
Dativ einer phonetischen Transkription keinen phonetischen Transkriptionen
Akkusativ eine phonetische Transkription keine phonetischen Transkriptionen

Worttrennung:

pho·ne·ti·sche Tran·skrip·ti·on, Plural: pho·ne·ti·sche Tran·skrip·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [foˈneːtɪʃə tʀanskʀɪpˈʦi̯oːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Wiedergabe sprachlicher Äußerungen in Lautschrift

Synonyme:

[1] Lautschrift, phonetische Umschrift

Gegenwörter:

[1] phonologische Transkription

Oberbegriffe:

[1] Transkription, Phonetik, Linguistik, Sprachwissenschaft, Sprache

Unterbegriffe:

[1] enge phonetische Transkription, weite phonetische Transkription

Beispiele:

[1] Als kleines Beispiel der folgende Satz in phonetischer Transkription: "Das geht so nicht": [das geːt zoː nɪçt]. Die eckigen Klammern zeigen eine phonetische Transkription an.
[1] Gück definiert „Lautschrift“ als ein „Zur phonetischen Transkription der gesprochenen Sprache entwickeltes Zeichensystem.“[1]
[1] „Bei anderen kommt die Orthographie einer phonetischen Transkription erstaunlich nahe, z.B. bei Indonesisch, Tschechisch und Spanisch.“[2]
[1] „Das Resultat der Segmentierung von Äußerungen in diskrete lautliche Einheiten ist eine enge phonetische Transkription.“[3]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „phonetische Transkription

Quellen:

  1. :[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Lautschrift“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
  2. Harro Gross: Einführung in die germanistische Linguistik. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage, neu bearbeitet von Klaus Fischer. Iudicium, München 1998, Seite 210. ISBN 3-89129-240-6
  3. Angelika Linke, Markus Nussbaumer, Paul R. Portmann: Studienbuch Linguistik. 2. Auflage, ergänzt um ein Kapitel »Phonetik und Phonologie« von Urs Willi. Niemeyer, Tübingen 1994, Seite 427.; Zitat Seite 182. ISBN 3-484-31121-5.