performativ

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

performativ (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
performativ
Alle weiteren Formen: Flexion:performativ

Worttrennung:
per·for·ma·tiv, keine Steigerung

Aussprache:
IPA: [pɛʁfɔʁmaˈtiːf]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Linguistik, Sprachphilosophie: eine Sprechhandlung benennend, spezifizierend

Herkunft:
aus dem Englischen performative → en „performativ, sprechaktbezeichnend“

Beispiele:
[1] Performativ ist ein Begriff der Sprechakttheorie und wird auf solche Äußerungen angewendet, die die Sprecherintention benennen. Performativ ist zum Beispiel das Verb versprechen, das genutzt werden kann, um den Sprechakt des Versprechens explizit zu bezeichnen, etwa in Äußerungen wie: Hiermit verspreche ich dir, […]
[1] Ein Staatspräsident, der eine Chrysanthemenausstellung eröffnet, tut dies in einer performativen Äußerung: Er sagt vom Rednerpult, „Hiermit eröffne ich diese Ausstellung, […] “, und allein indem er sagt, dass er eröffne, eröffnet er auch schon.
[1] „Hiermit gratulieren wir Dir herzlich zum Geburtstag!“ ist eine performative Äußerung.

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] performative Kulturtheorien

Wortbildungen:
[1] performative Äußerung, performatives Verb
[1] Performativität

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „performativ
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „performativ
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonperformativ
[1] Peter Prechtl; Peter Prechtl, Franz-Peter Burkard (Herausgeber): Metzler Lexikon Philosophie. 3. Auflage. J.B. Metzler, Stuttgart, Weimar 2008, ISBN 978-3-476-02187-8, Seite 444, Artikel „performativ“