penetrieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

penetrieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich penetriere
du penetrierst
er, sie, es penetriert
Präteritum ich penetrierte
Konjunktiv II ich penetrierte
Imperativ Singular penetriere!
penetrier!
Plural penetriert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
penetriert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:penetrieren

Worttrennung:
pe·ne·t·rie·ren, Präteritum: pe·ne·t·rier·te, Partizip II: pe·ne·t·riert

Aussprache:
IPA: [peneˈtʁiːʁən], Präteritum: [peneˈtʁiːɐ̯tə], Partizip II: [peneˈtʁiːɐ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild penetrieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:
[1] in etwas eindringen, etwas durchdringen
[2] mit dem männlichen Geschlechtsorgan in das weibliche eindringen

Herkunft:
im 15. Jahrhundert von lateinisch penetrāre → la entlehnt[1]

Synonyme:
[1] durchdringen, durchsetzen, eindringen

Oberbegriffe:
[2] koitieren

Beispiele:
[1] Substanzen, die in den Glaskörper penetrieren, sind weniger effizient.[2]
[1] Das Geschoss penetrierte den Kopf des Soldaten, der an der Verletzung starb.
[2] Der Penis des Mannes penetriert die Vagina der Frau.
[2] „Ich penetrierte sie tief, bewegte mich erst langsam, dann schneller; Pam streichelte ihr die Brüste.“[3]

Wortbildungen:
penetrant, Penetration

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] canoonet „penetrieren
[1, 2] Duden online „penetrieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonpenetrieren

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1995, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „penetrant“.
  2. Augenheilkunde, Albert J. Augustin. Abgerufen am 24. Mai 2016.
  3. Michel Houellebecq: Lanzarote. 2. Auflage. DuMont Buchverlag, Köln 2017 (übersetzt von Hinrich Schmidt-Henkel), ISBN 978-3-8321-6354-9, Seite 57. Französisches Original 2000.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: perennieret, perennierte