Zum Inhalt springen

peinsam

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

peinsam (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
peinsam peinsamer am peinsamsten
Alle weiteren Formen: Flexion:peinsam

Worttrennung:

pein·sam, Komparativ: pein·sa·mer, Superlativ: am pein·sams·ten

Aussprache:

IPA: [ˈpaɪ̯nzaːm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild peinsam (Info)
Reime: -aɪ̯nzaːm

Bedeutungen:

[1] unangenehm, peinlich
[2] mit großer Sorgfalt, Genauigkeit, und daher quälend langsam

Synonyme:

[1] peinvoll

Beispiele:

[1] „Zwar hatten wir in den fünf Wochen gelernt, mit Frustrationen umzugehen. Aber das Nichtrauchen blieb auch in den nächsten Wochen peinsam, immer wieder vom Mißerfolg bedroht.“[1]
[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „peinsam
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache – Korpusbelege [dwdsxl] Gegenwartskorpora mit freiem Zugang „peinsam
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „peinsam
[1] The Free Dictionary „peinsam
[1, 2] Duden online „peinsam
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalpeinsam

Quellen:

  1. Traum vom schadlosen Genuß - Horrortrip nach 90 000 Zigaretten. In: Spiegel Online. 16. September 1974, abgerufen am 9. Januar 2016.