papierdeutsch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

papierdeutsch (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
papierdeutsch
Alle weiteren Formen: Flexion:papierdeutsch

Worttrennung:

pa·pier·deutsch keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [paˈpiːɐ̯ˌdɔɪ̯t͡ʃ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild papierdeutsch (Info)

Bedeutungen:

[1] in trockener, komplizierter deutscher Sprache; im Papierdeutsch

Oberbegriffe:

[1] deutsch

Beispiele:

[1] „Ob einige papierdeutsche Wendungen darin papierfranzösischen entsprechen?“[1]
[1] „Die Bildungen sind oft auch markiert hinsichtlich der Sprach- bzw. der Stilschicht: Fachsprachliche, oft papierdeutsche Bildungen (s.o.) stehen salopp-umgangssprachlichen wie Lichtgeld ('Stromgeld') gegenüber.“[2]
[1] „Was Studenten im Handumdrehen lernen, sind papierdeutsche Wendungen. Anscheinend meinen sie, dass Jurist erst der sei, der sich möglichst gespreizt ausdrückt: […]“[3]
[1] „Mit einiger Garantie darf […] gesagt werden, daß bei den hochdeutschen, papierdeutschen Sprechern erst am Ende der ganzen Rede die Stimme sich deutlich senkt.“[4]
[1] „Es sind vor allem deshalb so viele, weil diesen rein formal bestimmten Neubildungen in ganz besonderem Maße papierdeutsche Künstlichkeit anhaftet […]“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] papierdeutsche Wendungen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1]

Quellen:

  1. Oskar Loerke; Hermann Kasack (Herausgeber): Der Bücherkarren: Besprechungen im Berliner Börsen-Courier 1920-1928. Wallstein Verlag, 1965, Seite 377 (Mitarbeit von Reinhard Tgahrt, zitiert nach Google Books).
  2. Lorelies Ortner: Deutsche Wortbildung: Typen Und Tendenzen in Der Gegenwartssprache. Walter de Gruyter, 1991, ISBN 3110124440, Seite 214–215 (zitiert nach Google Books).
  3. Theo Öhlinger: Methodik der Gesetzgebung: legistische Richtlinien in Theorie und Praxis. Springer, 1982, ISBN 3211816461, Seite 187 (Alte Schreibweise im Zitat: ‚daß‘, zitiert nach Google Books).
  4. J.M-M: Das deutsche Staccato. In: Zeit Online. Nummer 20/1972, 19. Mai 1972, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 3. Mai 2013).
  5. Hans Eggers: Deutsche Sprachgeschichte. 5. Auflage. Band 1, Rowohlt, 1986, Seite 94 (zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Papierdeutsch