pöbeln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

pöbeln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich pöble
pöbele
du pöbelst
er, sie, es pöbelt
Präteritum ich pöbelte
Konjunktiv II ich pöbelte
Imperativ Singular pöble!
pöbele!
Plural pöbelt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gepöbelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:pöbeln

Worttrennung:

pö·beln, Präteritum: pö·bel·te, Partizip II: ge·pö·belt

Aussprache:

IPA: [ˈpøːbl̩n]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild pöbeln (Info)

Bedeutungen:

[1] sich frech und provozierend äußern; lauthals beschimpfen, beleidigen

Sinnverwandte Wörter:

[1] beleidigen, beschimpfen

Beispiele:

[1] Der Profi von Manchester City pöbelte, als ein Medienvertreter ihn zum Verschwinden aufforderte.
[1] „Und weil Jörg Hartmann sich als Kommissar Faber zwar wieder fast ausschließlich durch den Fall pöbelt, aber in seiner Griesgrämigkeit viel besser zu ertragen ist als der Teddybär aus dem Saarland vergangene Woche.“[1]

Wortbildungen:

Pöbelei, Pöbler


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „pöbeln
[1] canoo.net „pöbeln
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonpöbeln
[1] Duden online „pöbeln

Quellen:

  1. Katharina Riehl: Und wieder geht ein Kind verloren. "Tatort" aus Dortmund. In: sueddeutsche.de. 31. Januar 2016, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 1. Februar 2016).