ownen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ownen (Deutsch)[Bearbeiten]

Nuvola apps chat.png Dieser Ausdruck wird vorwiegend im Internet verwendet und ist sprachwissenschaftlich nicht erfasst. In der gesprochenen Sprache findet „ownen“ eher keine Verwendung, die Schreibweise ist nicht verbindlich und kann variieren.

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich owne
own
du ownst
er, sie, es ownt
Präteritum ich ownte
Konjunktiv II ich ownte
Imperativ Singular own!
Plural ownt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geownt haben
Keine weiteren Formen

Alternative Schreibweisen:
pwnen; 0wnen etc.
auch in Anlehnung an das englische Wort: geowned bzw. owned

Worttrennung:
ow·nen, Präteritum: own·te, Partizip II: ge·ownt

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ownen (Info)

Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich, hauptsächlich in Verbindung mit Computerspielen: jemanden vernichtend schlagen; jemanden besiegen, der stark unterlegen ist; jemanden besiegen in einer Art, dass er keine Chance hat

Herkunft:
Aus dem Englischen: to own → en eigentlich = besitzen, aber im Slang gleiche Bedeutung: extrem überlegen sein und jemanden problemlos besiegt[Quellen fehlen]
„So erhalten Verben bei der Anpassung ein deutsches Partizip-II-Präfix, das Suffix -r oder die entsprechenden Personalendungen: gewatcht, getalkt, gecallt, gebuggert, gemeet, gemixet, gechanget, gecleant, geownt, geregisted, gemoovt, ...“[1]

Synonyme:
[1] bashen, wegownen

Oberbegriffe:
[1] besiegen

Beispiele:
[1] Auf de_dust haben wir die Noobs voll geownt.
[1] Ich werde Eilert bei der nächsten Lan ownen.
[1] „Ich würde so derbe Feiern wenn D. alle ownt und T. mit 6 zu 0 aus der GP Phase geht und am Ende die Worlds holt :D “[2]
[1] „pWn3d, klar alter :D der is so cool haben 3 knife rounds gemacht und einmal hab ich den mit der pumpe geownt und er hat net gemeckert :D“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] Noobs ownen, Newbies ownen

Wortbildungen:
Ownage, Owner

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Computerspieler-Jargon

Quellen: