ostentativ

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ostentativ (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
ostentativ ostentativer am ostentativsten
Alle weiteren Formen: Flexion:ostentativ

Worttrennung:

os·ten·ta·tiv, Komparativ: os·ten·ta·ti·ver, Superlativ: am os·ten·ta·tivs·ten

Aussprache:

IPA: [ɔstɛntaˈtiːf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild ostentativ (Info), Lautsprecherbild ostentativ (Österreich) (Info)
Reime: -iːf

Bedeutungen:

[1] bildungssprachlich: auf Beachtung berechnet, zur Schau gestellt, in einer herausfordernden Weise, bewusst ausrichten

Herkunft:

Neubildung vom Anfang des 20. Jahrhunderts in Anlehnung an das Substantiv Ostentation[1]

Synonyme:

[1] absichtlich, absichtsvoll, auffällig, (bewusst) betont, demonstrativ, extra, nachdrücklich, vorsätzlich, wirkungsvoll

Gegenwörter:

[1] unauffällig, versteckt

Beispiele:

[1] Sie verließ ostentativ den Raum.
[1] „Wirkliche Bedeutung erreichen jene Politiker, die, wie Helmut Schmidt oder Hans-Jochen Vogel, ostentativ einen bescheidenen Lebensstil pflegen.“[2]
[1] „Bei der Premiere saß er in der Loge, ostentativer als absolut nötig. Wie gewöhnlich bei Premieren war der Kaiser da, und zahlreiches Publikum.“[3]
[1] „Vor allem war der Graf um guten Ruf besorgt. Er übte alle Tugenden, am ostentativsten die der Ordnung und der Gerechtigkeit.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] sich ostentativ abwenden; ostentativ schweigen, gähnen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ostentativ
[1] canoonet „ostentativ
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalostentativ
[1] The Free Dictionary „ostentativ
[1] Duden online „ostentativ

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 672
  2. Nils Minkmar: Wulffs Drohung. Der Anruf des Bundespräsidenten. In: FAZ.NET. 2. Januar 2012, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 3.01).
  3. Hermann Kesten: Revolutionäre mit Geduld. R. S. Schulz, 1973, ISBN 9783796200328, Seite 174
  4. Paul Weber: Geschichte des Luxemburger Landes. 2. Auflage. V. Buck, 1940, ISBN 9783796200328, Seite 24

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ostensiv