oblivisci

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

oblivisci (Latein)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Zeitform Person Wortform
Präsens 1. Person Singular oblīvīscor
2. Person Singular oblīvīsceris
3. Person Singular oblīvīscitur
1. Person Plural oblīvīscimur
2. Person Plural oblīvīsciminī
3. Person Plural oblīvīscuntur
Perfekt 1. Person Singular oblītus sum
Imperfekt 1. Person Singular oblīvīscēbar
Futur 1. Person Singular oblīvīscar
PPP
Konjunktiv Präsens 1. Person Singular oblīvīscar
Imperativ Singular oblīvīscere
Plural oblīvīsciminī
Alle weiteren Formen: Flexion:oblivisci

Worttrennung:

ob·li·vis·ci

Bedeutungen:

[1] transitiv mit Genitiv, auch mit Akkusativ: etwas oder jemanden vergessen
[2] intransitiv mit Genitiv: nicht beachten

Beispiele:

[1] „amicum cum vides, obliviscere miserias, / inimicus si es commentus nec libens aeque.“ (App. poet. 2,1–2)[1]
[1] „neque tamen te oblitus sum, Laertie noster“ (Andr. poet. 4)[2]
[2]

Wortbildungen:

oblivio, oblivium

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „obliviscor“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 1251-1252.
[1, 2] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „obliviscor
[1, 2] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 2: M–Z, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „obliviscor“ Seite 1338–1339.

Quellen:

  1. Jürgen Blänsdorf (Herausgeber): Fragmenta poetarum Latinorum epicorum et lyricorum. Praeter Enni Annales et Ciceronis Germanicique Aratea. 4. vermehrte Auflage. De Gruyter, Berlin, New York 2011, ISBN 978-3-11-020915-0, Seite 12.
  2. Jürgen Blänsdorf (Herausgeber): Fragmenta poetarum Latinorum epicorum et lyricorum. Praeter Enni Annales et Ciceronis Germanicique Aratea. 4. vermehrte Auflage. De Gruyter, Berlin, New York 2011, ISBN 978-3-11-020915-0, Seite 22.