nullen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

nullen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich nulle
du nullst
er, sie, es nullt
Präteritum ich nullte
Konjunktiv II ich nullte
Imperativ Singular nulle!
Plural nullt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
genullt haben
Alle weiteren Formen: nullen (Konjugation)

Worttrennung:

nul·len, Präteritum: null·te, Partizip II: ge·nullt

Aussprache:

IPA: [ˈnʊlən], Präteritum: [ˈnʊltə], Partizip II: [ɡəˈnʊlt]
Hörbeispiele: —, Präteritum: —, Partizip II:
Reime: -ʊlən

Bedeutungen:

[1] intransitiv; umgangssprachlich, scherzhaft: einen runden Geburtstag haben, in ein neues Lebensjahrzehnt eintreten
[2] reflexiv; umgangssprachlich, scherzhaft: sich zum zehnten Mal jähren (und deswegen eine Null aufweisen)
[3] transitiv: etwas auf null zurücksetzen (Zähler, Zählinstrumente et cetera)
[4] transitiv; Elektrotechnik: ein elektrisches Gerät mit dem Nullleiter verbinden

Oberbegriffe:

[2] jähren

Beispiele:

[1] Kasimir nullt in diesem Jahr. Er wird fünfzig.
[2] Ihr Geburtstag hat sich vorgestern zum vierten Mal genullt.
[3] Du musst noch den Schrittzähler nullen, bevor du losgehst.
[4] „Das Motorgehäuse war nicht durch eine besondere Leitungsader im Zuleitungskabel geerdet oder genullt.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm „nullen
[1–3] wissen.de – Wörterbuch „nullen
[1, 3, 4] Duden online „nullen
[1, 4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „nullen
[2] Wahrig Fremdwörterlexikon „nullen“ auf wissen.de
[*] canoo.net „nullen

Quellen:

  1. Akademie Gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt (Hrsg.): […]. In: Schriftenreihe der Abteilung für Wirtschaft und Verwaltung. Band 4, Kurt Stenger, Erfurt 1933, Seite 35.