nosocomium

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

nosocomīum (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ nosocomīum nosocomīa
Genitiv nosocomīī nosocomīōrum
Dativ nosocomīō nosocomīīs
Akkusativ nosocomīum nosocomīa
Vokativ nosocomīum nosocomīa
Ablativ nosocomīō nosocomīīs

Worttrennung:

no·so·co·mi·um, Plural: no·so·co·mia

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] spätlateinisch: Krankenhaus

Herkunft:

Entlehnung aus dem gleichbedeutendem altgriechischen νοσοκομεῖον (nosokomeion→ grc[1]

Synonyme:

[1] valetudinarium

Beispiele:

[1] „si quis vero donationes usque ad quingentos solidos in quibuscumque rebus fecerit vel in sanctam ecclesiam vel in xenodochium vel in nosocomium vel in orphanotrophium vel in ptochotrophium vel in ipsos pauperes vel in quamcumque civitatem, istae donationes etiam citra actorum confectionem convalescant:“ (Cod. Iust. 1,2,19)[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „nosocomium
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „nosocomium“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 1190.
[1] Carolus Egger: Neues Latein Lexikon. Lexicon recentis latinitatis. 1. Auflage. Mathias Lempertz, Königswinter 1998, ISBN 978-3-933070-01-2, Seite 220, Eintrag „Krankenhaus“, lateinisch wiedergegeben mit „nosocomium“

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „nosocomium“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 1190.
  2. Paul Krüger (Herausgeber): Corpus iuris civilis. stereotype 5. Auflage. Volumen Secundum: Codex Iustinianus, Weidmann, Berlin 1877 (Internet Archive), Seite 16.