noctu

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

noctu (Deutsch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

noc·tu

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Rezeptvermerk, berechtigt zur gebührenfreien Abholung eines Heil- oder Hilfsmittels während des Apothekennotdienstes

Herkunft:

aus dem Lateinischen[Quellen fehlen]

Beispiele:

[1] Kreuzt der Arzt auf dem Rezept "noctu" an, macht er damit kenntlich, dass es sich um einen Notfall handelt. In diesem Fall wird die Gebühr von der Krankenkasse übernommen.[1]
[1] Wird das Arzneimittel innerhalb der Zeiten gem. § 6 Arzneimittelpreisverordnung (Notdienst) abgeholt, so hat der Patient eine Gebühr von (2,50 €) zu zahlen, sofern der Arzt nicht einen entsprechenden Vermerk „noctu“ anbringt. [2]
[1] In einem solchen Fall wird das Kästchen "noctu" angekreuzt, da der behandelnde Arzt einen sofortigen Therapiebeginn für indiziert hält.[3]
[1] Ist das Rezept vom Bereitschaftsarzt oder vom Notarzt ausgestellt und als "noctu"- Rezept gekennzeichnet, übernimmt diese Gebühr die Krankenkasse.[4]

Wortbildungen:

Noctu-Kennzeichen, Noctu-Rezept, Noctu-Zeiten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „noctu
[1] DocCheck, Rezept

Quellen:

  1. Notdienstgebühr: Das Wichtigste auf einen Blick. Abgerufen am 21. August 2015.
  2. Kassenrezept auf einen Blick: Tipps zum Ausfüllen. Abgerufen am 21. August 2015.
  3. Wann kreuzt man "noctu" an?. Abgerufen am 21. August 2015.
  4. Fragen rund um das Rezept. Abgerufen am 21. August 2015.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Count


noctū (Latein)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Worttrennung:

noc·tū

Bedeutungen:

[1] temporal: bei Nacht, nachts
[2] mit Attribut: bei einer Nacht

Herkunft:

Nebenform von nocte, also Ablativ von nox → la „Nacht“

Gegenwörter:

[1] diu, interdiu

Beispiele:

[1] „amborum uxores / noctu Troiad exibant capitibus opertis, / flentes ambae, abeuntes lacrimis cum multis.“ (Naev. poet. 5)[1]
[2] „Sublustri noctu interfecit.“ (Naev. com 4)[2]

Wortbildungen:

nocturnus

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „noctu“ (Zeno.org), Band 2, Spalte 1176.
[1, 2] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 2: M–Z, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „noctu“ Seite 1302.

Quellen:

  1. Jürgen Blänsdorf (Herausgeber): Fragmenta poetarum Latinorum epicorum et lyricorum. Praeter Enni Annales et Ciceronis Germanicique Aratea. 4. vermehrte Auflage. De Gruyter, Berlin, New York 2011, ISBN 978-3-11-020915-0, Seite 43.
  2. Otto Ribbeck (Herausgeber): Scaenicae Romanorum poesis fragmenta. 3. Auflage. Band 2: Comicorum Fragmenta, B. G. Teubner, Leipzig 1898 (Internet Archive), Seite 6.