nigdy

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

nigdy (Polnisch)[Bearbeiten]

Adverb[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
nidgy

Anmerkung zur Syntax:

[1, 2] In Sätze mit nigdy muss die Handlung immer verneint werden. Die Negationspartikel nie wird aber nicht ins Deutsche übersetzt.

Worttrennung:

ni·gdy

Aussprache:

IPA: [ˈɲiɡdɨ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild nigdy (Info)

Bedeutungen:

[1] zu keinem Zeitpunkt: nie, niemals
[2] unter keinen Umständen: nie, niemals

Herkunft:

seit dem 14. Jahrhundert bezeugtes Erbwort – im Altpolnischen auch nidy und nigda - aus dem urslawischen *nikъdy / *nikъda, das seinerseits von *kъdy / *kъda (polnisch gdy → pl) „wenn“ mit der Partikel *ni- (polnisch ni → pl) „un-“ abgeleitet ist; gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit tschechisch nikdy → cs und nikdá → cs/nikda → cs, weißrussisch (dialektal) нігды (níhdy) → be sowie slowenisch nikda → sl und nigdi → sl[1]

Synonyme:

[2] w żadnym wypadku

Gegenwörter:

[1] zawsze
[2] zawsze

Beispiele:

[1] „Możem Cię nigdy nie kochał tak szczerze…“[2]
Vielleicht habe ich Dich nie so aufrichtig geliebt…
[2] „Nigdy ja was nie zapomnę,
Pola moje przefaliste,“[3]
Niemals werde ich euch vergessen,
Meine äußerst hügligen Felder,

Redewendungen:

[1] na święty nigdyam Sankt-Nimmerleinstag

Sprichwörter:

[1] lepiej późno niż nigdybesser spät als nie
[1] nigdy nie jest tak źle, żeby nie mogło być gorzej

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „nigdy
[1, 2] Słownik Języka Polskiego – PWN: „nigdy
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „nigdy

Quellen:

  1. Wiesław Boryś: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. Wydawnictwo Literackie, Kraków 2005, ISBN 83-08-03648-1, 364
  2. Wikisource-Quellentext „Możem Cię nigdy nie kochał tak szczerze…, Antoni Lange
  3. Wikisource-Quellentext „Nigdy ja was…, Maria Konopnicka