nickkoppen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

nickkoppen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich nickkoppe
du nickkoppst
er, sie, es nickkoppt
Präteritum ich nickkoppte
Konjunktiv II ich nickkoppte
Imperativ Singular nickkopp!
nickkoppe!
Plural nickkoppt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
genickkoppt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:nickkoppen

Nebenformen:

nickköppen

Worttrennung:

nick·kop·pen, Präteritum: nick·kopp·te, Partizip II: ge·nick·koppt

Aussprache:

IPA: [ˈnɪkˌkɔpn̩], [ˈnɪkˌkɔpm̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] norddeutsch umgangssprachlich: (zur Bejahung, Zustimmung, als Geste des Verstehens, als Gruß oder dergleichen) den Kopf kurz hintereinander senken und heben

Herkunft:

Ableitung zum niederdeutschen Kopp → ndsKopf[1]

Synonyme:

[1] nicken

Beispiele:

[1] „Hermen brummte; er war kein Freund vom vielen Reden, aber er nickkoppte wenigſtens, damit ſeine Frau nicht, wie jeden Tag zwölfmal, ihn in die Rippen ſtieß und ſagte: ‚Junge, ſei nicht ſo faulmäulſch!‘“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „nickkoppen
[1] Duden online „nickkoppen
[1] Duden, Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. 10 Bände auf CD-ROM ; mehr als 200 000 Stichwörter mit rund 90 000 Belegen aus mehreren Hundert Quellen ; vielfältige Recherchemöglichkeiten ; für MS Windows und Apple Macintosh. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2000, ISBN 978-3-411-71001-0, Stichwort »nickkoppen«.

Quellen:

  1. Duden, Das große Wörterbuch der deutschen Sprache. 10 Bände auf CD-ROM ; mehr als 200 000 Stichwörter mit rund 90 000 Belegen aus mehreren Hundert Quellen ; vielfältige Recherchemöglichkeiten ; für MS Windows und Apple Macintosh. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2000, ISBN 978-3-411-71001-0, Stichwort »nickkoppen«.
    Duden online „nickkoppen
  2. Hermann Löns: Der letzte Hansbur. Ein Bauernroman aus der Lüneburger Heide. Adolf Sponholtz Verlag, Hannover [sine anno], Seite 137 (Zitiert nach Internet Archive).

nickkoppen (Niederdeutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Tempus Person Wortform
Präsens ik nickkopp
du nickkoppst
he, se, et (dat) nickkoppt
wi, ji, se nickkoppt
Imperfekt ik nickkopp
du nickkoppst
he, se, et (dat) nickkopp
wi, ji, se nickkoppen
Partizip I   nickkoppen
Partizip II   nickkoppt
Konjunktiv II ik nickkopp
Imperativ (du) nickkopp!
(ji) nickkoppt!
Hilfsverb   hebben
Alle weiteren Formen: Flexion:nickkoppen

Worttrennung:

nick·kop·pen, Imperfekt: nick·kopp, Partizip II: nick·koppt

Aussprache:

IPA: [ˈnɪkˌkɔpm̩][1]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] (zur Bejahung, Zustimmung, als Geste des Verstehens, als Gruß oder dergleichen) den Kopf kurz hintereinander senken und heben

Herkunft:

Kompositum aus dem Verb nicken → nds und dem Substantiv Kopp → nds[1]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag nickköppen.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Plattmakers-Wörterbuch „nickkoppen

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Plattmakers-Wörterbuch „nickkoppen