nichtpositiv

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

nichtpositiv (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
nichtpositiv
Alle weiteren Formen: Flexion:nichtpositiv

Anmerkung zur Zusammenschreibung:

Die zusammengeschriebene Form wird ausschließlich in der Mathematik verwendet, ist dort aber die vorherrschende Schreibweise.

Alternative Schreibweisen:
nicht positiv

Worttrennung:
nicht·po·si·tiv

Aussprache:
IPA: [ˈnɪçtpoziˌtiːf]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild nichtpositiv (Info)

Bedeutungen:
[1] Mathematik: negativ oder gleich Null

Herkunft:
Kompositum aus nicht und dem Adjektiv positiv

Gegenwörter:
[1] positiv; als Kohyponym: negativ, null, nichtnegativ

Unterbegriffe:
[1] totalnichtpositiv

Beispiele:
[1] „2. f#: Faktorverschwendung und Nichtproduktion (x = 0) ist möglich (f# bezeichnet den nichtpositiven Orthanten { x Rn > ¯ xi# 0 für i = 1, … , n }).
3. f#: Es gibt keine Produktion ohne Faktoreinsatz; ein Schlaraffenland ist unmöglich (f# bezeichnet den nichtnegativen Orthanten { x Rn ¯ xi# 0 für i = 1, … , n }).
4. f# ist nicht leer: Produktion ist möglich (C bedeutet das Komplement).
5. f#: Produktionsaktivitäten sind irreversible Vorgänge.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „nichtpositiv
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „nichtpositiv

Quellen:

  1. Krelle, Wilhelm: nichtpositiv. In: Preistheorie. Wortschatz Lexikon Uni Leipzig, 1969, Seite 169, archiviert vom Original am 1969 abgerufen am 30. September 2014 (HTML, Deutsch, Erschienen in Tübingen beim Mohr, 1961, 1969).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: nichtnegativ