naturgetreu

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

naturgetreu (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
naturgetreu naturgetreuer am naturgetreuesten
am naturgetreusten
Alle weiteren Formen: Flexion:naturgetreu

Worttrennung:

na·tur·ge·treu, Komparativ: na·tur·ge·treu·er, Superlativ: am na·tur·ge·treu·es·ten, na·tur·ge·treus·ten

Aussprache:

IPA: [naˈtuːɐ̯ɡəˌtʁɔɪ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild naturgetreu (Info)

Bedeutungen:

[1] dem natürlichen Zustand/der Wirklichkeit entsprechend (dargestellt seiend)

Herkunft:

Ableitung eines Adjektivs vom Substantiv Natur mit Suffix -getreu

Synonyme:

[1] lebensecht, naturalistisch, originalgetreu, realistisch, wirklichkeitsgetreu

Sinnverwandte Wörter:

[1] maßstabsgetreu

Gegenwörter:

[1] unnatürlich, unrealistisch

Beispiele:

[1] „Von dem italienischen Maler Giotto (1266 bis 1337) [wurde] berichtet, er habe bereits als armer Hütejunge seine Schafe derart lebensnah und naturgetreu abgezeichnet, dass man ihm später kaum mehr etwas beibringen konnte.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein naturgetreues Abbild, eine naturgetreue Nachbildung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „naturgetreu
[1] Duden online „naturgetreu
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalnaturgetreu
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „naturgetreu
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Bedeutungswörterbuch. Wortschatz und Wortbildung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 10, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04104-6, S. 673, Stichwort „naturgetreu“

Quellen:

  1. Hanno Rauterberg: Das kann ja jedes Kind. In: Zeit Online. Nummer 34, 19. August 2010, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 25. Juni 2017).