nagelneu

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

nagelneu (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
nagelneu nagelneuer am nagelneuesten
am nagelneusten
Alle weiteren Formen: Flexion:nagelneu

Worttrennung:

na·gel·neu, Komparativ: na·gel·neu·er, Superlativ: am na·gel·neu·es·ten, am na·gel·neus·ten

Aussprache:

IPA: [ˈnaːɡl̩ˈnɔɪ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild nagelneu (Info)
Reime: -ɔɪ̯

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: vollkommen neu, vor kurzer Zeit hergestellt oder gekauft

Herkunft:

von spätmittelhochdeutsch nagelniuwe → gmh in gleicher Bedeutung, ursprünglich von neu genagelten Gegenständen[1]; seit dem 15. Jahrhundert im übertragenen Sinne gebraucht, ursprünglich vielleicht im Sinne von „neu genagelt“ oder „neu genietet“[2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] brandneu, fabrikneu, funkelnagelneu, nigelnagelneu

Oberbegriffe:

[1] neu

Beispiele:

[1] Ich habe mir einen nagelneuen Sportwagen gekauft.
[1] „Er brachte uns dann die Lebensmittel, dicke Unterwäsche und einmal einen nagelneuen Militärmantel für Mutter.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein nagelneuer Airbus, Anzug, Wagen; ein nagelneues Auto, Fahrrad, Gebäude, Gerät, Motorrad, Museum ; eine nagelneue Anlage, Fabrik, Uniform, Videokamera
[1] das nagelneueste Modell, Produkt; die nagelneueste Ausstattung, Software, Technologie

Wortbildungen:

funkelnagelneu, nigelnagelneu

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „nagelneu
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „nagelneu
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalnagelneu
[1] The Free Dictionary „nagelneu

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1190, Eintrag „nagelneu“.
  2. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 647, Eintrag „nagelneu“.
  3. Michael Degen: Nicht alle waren Mörder. Eine Kindheit in Berlin. 10. Auflage. List, München 2004, Seite 86. ISBN 3-548-60051-4.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Leguanen