muttern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

muttern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich muttere
du mutterst
er, sie, es muttert
Präteritum ich mutterte
Konjunktiv II ich mutterte
Imperativ Singular mutter!
muttere!
Plural muttert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gemuttert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:muttern

Nebenformen:

müttern

Worttrennung:

mut·tern, Präteritum: mut·ter·te, Partizip II: ge·mut·tert

Aussprache:

IPA: [ˈmʊtɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild muttern (Info)
Reime: -ʊtɐn

Bedeutungen:

[1] veraltet: nach der Mutter schlagen/gehen, ihr ähnlich sein

Herkunft:

vom Substantiv Mutter

Gegenwörter:

[1] vatern

Unterbegriffe:

[1] bemuttern

Beispiele:

[1] Die Tochter ist ganz die Mutter, sie muttert.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „muttern

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich muttere
du mutterst
er, sie, es muttert
Präteritum ich mutterte
Konjunktiv II ich mutterte
Imperativ Singular mutter!
muttere!
Plural muttert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gemuttert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:muttern

Worttrennung:

mut·tern, Präteritum: mut·ter·te, Partizip II: ge·mut·tert

Aussprache:

IPA: [ˈmʊtɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild muttern (Info)
Reime: -ʊtɐn

Bedeutungen:

[1] veraltet oder regional: leise murrende (in der Ferne dröhnende) Geräusche von sich geben

Sinnverwandte Wörter:

[1] brummen, muckern, murmeln, murren, mutscheln

Beispiele:

[1] Noch muttert das sich nähernde Gewitter in der Ferne.
[1] Unzufrieden mit der Lage beginnt der Kleine zu muttern.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „muttern

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: muntert