mobilmachen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

mobilmachen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, trennbar[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich mache mobil
du machst mobil
er, sie, es macht mobil
Präteritum ich machte mobil
Konjunktiv II ich machte mobil
Imperativ Singular mache mobil!
Plural macht mobil!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
mobilgemacht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:mobilmachen

Alternative Schreibweisen:

mobil machen

Worttrennung:

mo·bil·ma·chen, Präteritum: mach·te mo·bil, Partizip II: mo·bil·ge·macht

Aussprache:

IPA: [moˈbiːlˌmaxn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] das Militär eines Landes inklusive der Reservekräfte zusammenrufen und in Kampfbereitschaft versetzen / auf einen Krieg vorbereiten
[2] gegen/für jemanden/etwas mobilmachen: erhebliche Anstrengungen gegen oder für etwas unternehmen

Synonyme:

[1] bewaffnen

Sinnverwandte Wörter:

[1] aktivieren, aufrüsten, ausrüsten, nachrüsten, wappnen
[1, 2] in Bewegung setzen, mobilisieren
[2] aufbieten, daransetzen, einsetzen, hineinstecken

Beispiele:

[1] Deutschland stelle ein Ultimatum an Russland, in dem es forderte, die russische Mobilmachung zurückzunehmen. Als diesem nicht entsprochen wurde, machte das Reich ebenfalls mobil und erklärte am 1. August 1914 Russland den Krieg.[1]
[1] [Schweiz:] Doch die Armee könnte derzeit auf die Schnelle höchstens 2300 Mann mobilisieren, doch würde das ausreichen zum Schutz von Bahnhöfen oder Flughäfen? Armeechef Blattmann meint: „Wenn es darüber hinausgeht, ist es nicht so, dass wir da nichts haben. Dann würde es einfach auch bedeuten, dass wir mobilmachen müssen.“[2]
[2] In Görlitz, an anderen Standorten und in der Hauptstadt hatten Tausende Siemensmitarbeiter und Unterstützer gegen die Werksschließungen mobilgemacht.[3]
[2] Die Opposition will weiter gegen [Venezuelas Präsident Nicolás] Maduro mobilmachen.[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: die Armee mobilmachen, Divisionen mobilmachen, ein Land mobilmachen, die Regierung macht mobil, die Streitkräfte mobilmachen, Truppen mobilmachen
[2] mit Substantiv: die Gewerkschaften machen mobil

Wortbildungen:

Mobilmachung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „mobilmachen
[*] canoonet „mobilmachen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalmobilmachen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „mobilmachen
[1] The Free Dictionary „mobilmachen
[1, 2] Duden online „mobilmachen
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „mobilmachen
[1] wissen.de – Wörterbuch „mobilmachen
[1] wissen.de „mobilmachen

Quellen:

  1. Deutscher Wikinews-Artikel „18.11.2008: Das Ende des „Großen Krieges“ jährt sich zum 90. Mal
  2. Hans-Jürgen Maurus: Sicherheitsdebatte in der Schweiz - Weniger Datenschutz, mehr Soldaten?. In: Deutschlandradio. 8. Juni 2016 (Deutschlandfunk Kultur / Berlin, Sendereihe: Zeitfragen, URL, abgerufen am 15. Juni 2018).
  3. Einigung mit Gewerkschaft - Werksschließungen bei Siemens vom Tisch. n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH, Köln, Deutschland, 8. Mai 2018, abgerufen am 15. Juni 2018 (Deutsch).
  4. Staatskrise - Venezuelas Präsident Maduro droht Gegnern mit Haft. In: Deutsche Welle. 29. Oktober 2016 (URL, abgerufen am 15. Juni 2018).
  5. Oxford Learner's Dictionary „mobilize“